Europäische Reiseversicherung

COVID-19 wieder gedeckt

Der Sommer kann kommen – Mit 19. Mai sind viele Länder, darunter fast alle Sommer-Urlaubsländer am Mittelmeer, von der Liste der Reisewarnung des Außenministeriums genommen worden. Somit besteht bei der Europäischen Reiseversicherung wieder eine uneingeschränkte Deckung, auch bei Erkrankung an COVID-19.

Ohne Aufzahlung deckt damit die Europäische Reiseversicherung mit ihrer Reiseversicherung wieder all jene Urlaube in Länder ohne Reisewarnung (< Stufe 4). Bei Reisen in Länder mit Reisewarnung wegen COVID-19 (Stufe 5 & 6) besteht, wie bisher, zwar voller Versicherungsschutz, außer bei Erkrankung an COVID-19. Für diese Länder gibt es weiterhin die Möglichkeit einer Anfrage und individueller Deckungszusage – ebenfalls ohne Aufzahlung! Damit entfallen allfällige Rückabwicklungen einer Zusatzpolizze im Falle des Wegfalls der Reisewarnung nach Abschluss. Im Stornofall besteht weiterhin und unverändert Deckung (auch bei Erkrankung an COVID-19). 

Der Versicherungsschutz der Europäischen im Überblick

Länder ohne Reisewarnung
Es besteht voller Versicherungsschutz auch für Erkrankung an COVID-19.

Länder mit Reisewarnung wegen COVID-19
Es besteht voller Versicherungsschutz außer für alles im Zusammenhang mit COVID-19. Deckung auf Anfrage möglich.

Länder mit Reisewarnungen aus anderen Gründen als Covid-19 (z.B. Krieg, Bürgerkrieg)
Es besteht kein Versicherungsschutz.

Versicherungsschutz vor der Reise / Stornoschutz
Es besteht voller Versicherungsschutz auch bei Erkrankung an Covid-19.

Details dazu unter https://www.europaeische.at/service/reisemagazin/artikel/information-zum-neuartigen-coronavirus-covid-19-und-zur-stornoversicherung

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Touristik Telefonbuch 2019

Anzeige
Anzeige