Ethiopian Airlines

Gateway to Africa

In ihrem 15-Jahres-Strategieplan „Vision 2025“ hat die zur Star Alliance gehörende, mehrfacht ausgezeichnete afrikanische Fluglinie ein klares Ziel festgeschrieben: Ethiopian Airlines mit ihren sieben Businessunits* zum führenden Luftfahrtunternehmen Afrikas zu machen. Die kürzlich mit Boeing unterfertige Absichtserklärung „Ethiopia for Africa“ soll dieses Vorhaben entscheidend vorantreiben.  

Neben der gesamtwirtschaftlichen Fokussierung beider Unternehmen zur Positionierung Äthiopiens als Hubfunktion für Afrika verbindet Ethiopian Airlines und Boeing zudem eine lange gemeinsame Geschichte, können doch beide Aviatikkonzerne auf eine 70 Zusammenarbeit zurückblicken. So soll auch die gemeinsame Absichtserklärung „Ethiopia for Africa“, die unter anderem die globale Wettbewerbsfähigkeit verbessern soll, den Aufbau einer für beide Seiten vorteilhaften Partnerschaft am Luftfahrthimmel signalisieren. Basierend auf den Säulen industrielle Entwicklung, fortgeschrittene Luftfahrtausbildung sowie Bildungspartnerschaft und Entwicklung von Führungsqualitäten. Dabei zeichnet Boeing unter anderem für die Entwicklung der äthiopischen Fertigungskapazitäten und des Kundendienstes verantwortlich. Um die vorerst auf drei Jahre begrenzte gemeinsame Vision zu verwirklichen, wurden multidisziplinäre Teams gebildet. 

Äthiopien als Drehscheibe

Ein Ziel von Ethiopian Airlines und Boeing ist die Anerkennung der Ethiopian Aviation Academy als Ausbildungszentrum mit globalem Standard für Berufe in der Luftfahrt. Hierfür ist die Zusammenarbeit mit hochqualifizierten Bildungseinrichtungen und mit Partnern aus der Luftfahrtindustrie geplant, um spezielle Lernprogramme zu entwickeln, die dem Bedarf an Arbeitskräften entsprechen. Zudem sollen in der Akademie aktuelle und zukünftige Generationen von Führungskräften ausgebildet werden.

„Ich freue mich nicht nur über die Unterzeichnung dieser historischen Absichtserklärung mit unserem langjährigen Luftfahrtpartner Boeing, sondern auch über die Umsetzung von Meilensteinen. Wir arbeiten nun seit mehr als 70 Jahren mit Boeing an verschiedenen Großprojekten in der Luftfahrt zusammen. Die erweiterte Partnerschaft stärkt unsere Fähigkeiten in vielen Bereichen. Ich bin fest davon überzeugt, dass wir durch die Unterzeichnung der Absichtserklärung und durch unser gemeinsames Engagement das Ziel erreichen werden, Äthiopien als Luftfahrt-Drehscheibe am afrikanischen Kontinent zu positionieren. Wir schätzen die Unterstützung unserer Partner bei der Verwirklichung unserer Ziele sehr und werden auf unserem Weg zu Spitzenleistungen in der Luftfahrt weiterhin mit wichtigen amerikanischen Luftfahrtunternehmen wie Boeing, GE, Pratt & Whitney, Collins Aerospace usw. zusammenarbeiten“, betont Tewolde GebreMariam, Group CEO von Ethiopian Airlines.

Flotte Flotte

Ethiopian Airlines ist die am schnellsten wachsende Fluggesellschaft Afrikas, mit dem größten Anteil am panafrikanischen Passagier- und Frachtnetz und einem durchschnittlichen Wachstum in den letzten sieben Jahren von 25 Prozent. In den mehr als 70 Jahren des Bestehens hat sich Ethiopian zu einem der führenden Transportunternehmen des Kontinents, welches in Effizienz und Betriebserfolg unerreicht ist, entwickelt. 

Ethiopian Airlines betreiben eine der jüngsten und modernsten Flotten weltweit, zu 127 internationalen Passagier- und Frachtzielen auf fünf Kontinenten. Die Flotte umfasst hochmoderne und umweltfreundliche Flugzeuge wie Airbus A350, Boeing 787-8, Boeing 787-9, Boeing 777-300ER, Boeing 777-200LR, Boeing 777-200 Frachter, Bombardier Q-400, Doppelkabine mit einem durchschnittlichen Alter von fünf Jahren. Damit ist Ethiopian die erste Airline Afrikas, die diese Flugzeuge in der Flotte hat. Ethiopian ist zudem eine mehrfach preisgekrönte Fluggesellschaft, und wurde bereits zweimal mit dem SKYTRAX World Airline Award für „best Airline Staff“ ausgezeichnet. 

Die sieben Geschäftszentren von Ethiopian Airlines sind: Ethiopian International Services, Ethiopian Cargo & Logistics Services, Ethiopian MRO Services, Ethiopian Aviation Academy, Ethiopian ADD Hub Ground Services, Ethiopian Airports Services und Ethiopian Express Services (Domestic).

Thomas Blaha bei Ethiopian Airlines Österreich

Mit 01. September 2021 ist Thomas Blaha als neuer Sales Manager mit profunder und langjähriger Airline- und Touristikerfahrung (Austrian Airlines, Lauda Air, JT Touristik, LIDL Touristik (Lidl Digital International GmbH & Co. KG) für Ethiopian Airlines in Österreich zuständig. 

Aktuell verbindet Ethiopian Airlines viermal wöchentlich Wien mit Addis Abeba und idealen Anschlüssen, zum Beispiel nach Daressalam, Kilimandscharo oder Sansibar. Weitere Verbindungen gibt es zudem täglich über Frankfurt mit Zubringerflügen von/nach Wien. 

Weitere Informationen zu Ethiopian Airlines finden Sie hier.
 

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Anzeige
Anzeige