ENIT

Urlaub mit Muße – Verträumte italienische Dörfer entdecken

Wer seinen Urlaub mit viel Entspanntheit, aber doch mit ein wenig Bewegung und kulinarischen Genüssen verbringen möchte, für den ist Italien das perfekte Reiseziel. Aus der Vielfalt der 20 Regionen lässt sich für jeden Reisewunsch ein individuelles Angebot zusammenstellen.

Gastfreundschaft in einem Borgo, einem italienischen Dorf im Hinterland oder an einem verträumten Küstenort, Wandern auf literarischen Spuren, gemütliche Radausflüge zu kulinarischen Highlights – und das alles in Slow Motion, um das pure Glücksgefühl an jedem Urlaubstag voll auskosten zu können.

Das „verborgene“ Italien lässt sich am einfachsten entdecken, wenn man sein Urlaubsdomizil in einem der vielen versteckten Dörfer, einem Borgo, aufschlägt. Diese charmanten Dörfer, in denen die gastfreundschaftliche Gemeinschaft der Menschen und die authentische Lebensweise im Mittelpunkt stehen, findet man von Friaul-Julisch Venetien bis Sizilien. Gewohnt wird sehr oft in restaurierten Gebäuden – manchmal ist es eine ehemalige Mühle, dann wieder ein Kloster oder gar ein Schloss. Auch das „albergo diffuso“ („verstreutes Hotel“), das aus mehreren restaurierten Häusern besteht, bietet sich als außergewöhnliches Quartier an. Eine wesentliche Gemeinsamkeit all dieser Dörfer ist die Nachhaltigkeit und wo zeigt sich diese am besten: bei der Mobilität.

Ein nachhaltiger Urlaub lässt sich am einfachsten auf „Schusters Rappen“ oder mit dem Drahtesel umsetzen. So wird das historische Zentrum des Dorfes und die sehenswerte Umgebung auf erholsame Weise entdeckt. Je nach Ausgangspunkt kann man auf abwechslungsreichen Wegen kulturhistorisch bedeutende Orte erwandern oder mit dem Fahrrad erkunden. Ist man auf einer Teilstrecke des Franziskusweges – er führt von Florenz bis Rom – unterwegs, ist man von unberührter Natur umgeben, kommt an zahlreichen Klöstern vorbei und begegnet vielen freundlichen und hilfsbereiten Menschen, die einem vielleicht von der Geschichte des Franz von Assisi erzählen oder eine Radroute empfehlen, die zu Besonderheiten führt, die nicht im Reiseführer stehen.

Wer sich mehr für das literarische Italien interessiert, der begibt sich auf die Spuren des Dichters Dante Alighieri und auf den „Vie di Dante“. Auf den insgesamt 395 Kilometer langen Strecken von Florenz nach Ravenna durchqueren die Wanderer malerische Naturlandschaft der Apenninen, wie es einst der große Dichter während seines Exils tat. Man spürt den Geist Dantes und fühlt sich um Jahrhunderte zurückversetzt – in eine Zeit in der für vieles mehr Zeit war.

Ausreichend Zeit muss und will man sich bei einem Italienurlaub für die kulinarischen Genüsse des Landes nehmen. Von Norden bis in den Süden gibt es zahlreiche Schlemmerrouten und Weinstraßen. Auch hier liegt der Reiz im Entdecken von lokalen Spezialitäten in den Küchen von kleinen Gasthäusern oder auch bei den Wochenmärkten und bei Festen im Dorf. Die italienische Küche ist so vielfältig und immer noch lässt sich etwas Neues aufspüren. So auch beim Wein: Kennt man die Strada del Vino e dell Olio in der Toskana, die Proseccostraße durch die sanften Hügeln Venetiens und auch die Marsala-Weinstraße in Sizilien, so kann man abseits davon viel Unentdecktes ausfindig machen. Viele kleine, traditionelle Weingüter laden hier zum Verkosten ein und zelebrieren italienische Gastfreundschaft.

Um das authentische Italien zu entdecken, darf man eine kleine Hilfe zur Hand nehmen: die „Bandiera Arancione“. Dieses Siegel der „Orangenen Fahne“ vergibt der Touring Club Italiano seit 20 Jahren als Auszeichnung im Tourismus- und Umweltbereich an kleine im Hinterland gelegenen Borghi mit bis zu 15.000 Einwohnern. Inzwischen sind es 262 Ortschaften, die dieses Gütesiegel tragen. Sie alle leisten einen wichtigen Beitrag zur Förderung des sanften Tourismus und lassen die Urlauberherzen höherschlagen – und das auch noch, wenn sie zu Hause beim Erzählen und Fotoschauen gedanklich nochmals in das wunderschöne Italien zurückreisen. Aber: Der nächste Urlaub kommt bestimmt und mit ihm viele Möglichkeiten, um im vielfältigen Italien zu entschleunigen und der Muße zu frönen.

www.italia.it 

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Anzeige
Anzeige