Emirates Group

Erholung der Märkte spürbar

Die Emirates Group verzeichnet eine starke Erholung in allen Geschäftsbereichen, wie aus dem kürzlich veröffentlichten Geschäftsbericht hervorgeht. Emirates und der Flughafendienstleister dnata konnten signifikante Umsatzsteigerungen verzeichnen, da die Gruppe ihr Luftfahrt- und Reisegeschäft wieder hochfahren konnte.

Zum Stichtag 31. März 2022 verzeichnete die Emirates Group zwar einen Verlust von 3,8 Milliarden AED (1 Mrd. USD), im Vergleich zum Vorjahr mit einem Verlust von 22,1 Milliarden AED (6 Mrd. USD) konnte dieser aber deutlich minimiert werden. Der Umsatz (18,1 Mrd. USD) war um 86 % gegenüber dem Vorjahresumsatz gestiegen. Grund dafür sei die verstärkte Nachfrage in zentralen Geschäftsbereichen und Märkten aufgrund weltweiter Lockerungen von Corona-bedingten Reisebeschränkungen.

Ahmed bin Saeed Al Maktoum, Chairman und Chief Executive, Emirates Airline & Group: „In diesem Jahr haben wir uns auf die schnelle und sichere Wiederherstellung unserer Geschäfte konzentriert, wo immer in unseren Märkten pandemiebedingte Einschränkungen gelockert wurden. Vor allem in der zweiten Jahreshälfte hat die Erholung unseres Geschäfts an Fahrt aufgenommen. Die solide Kundennachfrage führte zu einer enormen Verbesserung unserer finanziellen Situation im Vergleich zu den Verlusten des vergangenen Jahres und baute unsere starke Cash-Balance auf.“

Von der Regierung Dubais und Anteilseigner von Emirates erhielt die Fluggesellschaft zusätzlich eine Kapitalzuführung in Höhe von 954 Mio. USD im Geschäftsjahr 2021-22.  Zudem konnte sich die Unternehmensgruppe eine Förderung durch unterschiedliche Branchenprogramme sichern und somit auf eine Unterstützung in Höhe von knapp 0,8 Milliarden AED zugreifen.

Im Zuge der Wiederaufnahme der Geschäfte wurden Mitarbeiter:innen, die zuvor beurlaubt wurden oder deren Arbeitsverhältnis beendet worden war, wieder ein- bzw. zurück in den Dienst gestellt. Die Zahl der Mitarbeiter:innen der Unternehmensgruppe hat sich um 13 % auf 85.219 erhöht.

Infolge der verbesserten Geschäftszahlen wurde ebenso in neue Flugzeuge, Einrichtungen und Technologien investiert, um das Unternehmen für die Erholung und das künftige Wachstum zu positionieren. Insgesamt wurden dafür 2,2 Mrd. USD eingesetzt. Man möchte sich nämlich nicht nur auf die Wiederherstellung der Kapazitäten fokussieren, sondern auch künftige Möglichkeiten im Zuge des Wiederaufbaus erweitern, wie es aus Unternehmerkreisen heißt. Ziel sei es, 2022-23 wieder in die Profitabilität zurückzukehren. 

Passagiere kommen zurück

Die Gesamtkapazität an Passagier- und Frachtgeschäft stieg im Vergleich zum Vorjahr um 47 %. Zum Stichtag 31. März 2022 umfasst der Flugbetrieb 140 Destinationen und das A380-Streckennetz 29 Ziele. Der Gesamtumsatz stieg damit zwar, aber auch die Betriebskosten erhöhten sich. So stiegen die Kosten für Treibstoff 2021-22 deutlich und machten 23 % der Betriebskosten aus, im Vergleich zu 14 % im Vorjahr. Die Gesamtbetriebskosten stiegen um 30 %.

Emirates beförderte im Geschäftsjahr 2021-22 19,6 Millionen Passagiere (ein Plus von 199 Prozent). Darüber hinaus wurden digitale Initiativen vorangetrieben, um Fluggästen eine reibungslosere und sicherere Reise zu ermöglichen - von der schnellen und sicheren Überprüfung von COVID-19-Reisedokumenten bis hin zu mehr biometrischen und kontaktlosen Touchpoints am Drehkreuz in Dubai. Das Unternehmen hat seine Umbuchungsmöglichkeiten und den kostenlosen COVID-19-Versicherungsschutz auf alle Reisenden ausgeweitet und neue Möglichkeiten zum Sammeln von Skywards-Meilen eingeführt, indem die Gültigkeit von Meilen und Statusstufen verlängert wurde.

Erholung auch bei dnata

Die Erholung von der Pandemie war über alle Unternehmensbereiche hinweg spürbar. Der Flughafendienstleister dnata in den Emiraten kehrte wieder in die Gewinnzone zurück und verzeichnete 2021-22 einen Gewinn in Höhe von 30 Mio. USD. Mit der zunehmenden Flug- und Reiseaktivität auf der gesamten Welt stieg der Gesamtumsatz um 54 % auf 2,3 Milliarden USD. Das internationale Geschäft von dnata trägt 62 % zum Gesamtumsatz bei. Um den Grundstein für künftiges Wachstum zu legen, hat dnata in 2021-22 Investitionen in Höhe von 370 Millionen AED (101 Millionen USD) getätigt. Die Betriebskosten stiegen aufgrund der zunehmenden Geschäftstätigkeit in der Flughafen-, Catering- und Reise-Sparte auf der ganzen Welt um 14 % auf 2,3 Mrd. USD.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Anzeige
Anzeige