Emirates

Frequenzen auf Malediven und Seychellen erhöht

Emirates erhöht die Frequenzen zu den beliebten Urlaubszielen Malediven und Seychellen vor den Osterferien. Ab dem 28. März wird die Fluggesellschaft ihren Kunden neben 28 wöchentlichen Flügen nach Male sieben wöchentliche Flüge nach Mahe über ihr Drehkreuz Dubai anbieten. Von Wien aus geht es derzeit sechsmal pro Woche nach Dubai. 

Emirates bietet derzeit 24 wöchentliche Flüge von Dubai auf die Malediven. Ab dem 28. März bis zum 18. April wird die Airline ihr Angebot auf 28 Flüge pro Woche erhöhen und damit eine bessere Anbindung an das beliebte Reiseziel im Indischen Ozean bieten.

Alle Reisenden, ausgenommen Bürger der Malediven, müssen auf den Malediven ein negatives COVID 19 PCR-Testergebnis vorweisen, das innerhalb von 96 Stunden vor der Abreise durchgeführt wurde. Zudem müssen Reisende das Online-Selbstauskunftsformular für Einwanderung und Gesundheit innerhalb von 24 Stunden vor der Ankunft ausfüllen. Weitere Informationen zu den Reisebestimmungen für die Malediven können hier oder auf der Website des Außenministeriums nachgelesen werden.

Ab dem 28. März und bis zum 30. Oktober 2021 werden auch die Emirates-Flüge von Dubai nach Mahe von fünf pro Woche auf sieben pro Woche erhöht. Die Seychellen werden ihre Grenzen ab dem 25. März wieder für internationale Reisende öffnen, ohne Impf- oder Quarantäneanforderungen.

Reisende zu den Seychellen müssen einen negativen PCR-Test vorweisen, der 72 Stunden vor der Abreise gemacht wurde. Weitere Informationen über die Einreisebestimmungen auf die Seychellen können hier oder auf der Website des Außenministeriums nachgelesen werden.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Touristik Telefonbuch 2019

Anzeige
Anzeige