Emerald Cruises

Neues Juwel für den Hochseemarkt

Die Emerald Azzurra ist am Wochenende zum ersten Mal in See gestochen. Damit erweitert die Reederei ihre Flotte um das erste Hochseeschiff.

Mit der Emerald Azzurra ging es am Wochenende zur Jungfernfahrt an der Küste vor der jordanischen Stadt Akaba. Mit insgesamt 50 Luxuskabinen und -suiten bietet das neue Hochseeschiff Platz für 100 Gäste. Die erste Route "Best of the Red Sea" führt die Passagiere zu den ägyptischen Urlaubsorten Hurghada und Sharm el-Sheikh sowie nach Eilat in Israel, bevor das Schiff am 18. März 2022 nach Akaba in Jordanien zurückkehrt.  

An Bord der Emerald Azzurra bieten sowohl die luxuriösen Suiten, von denen der Großteil über einen Balkon verfügt, als auch die modern ausgestatteten öffentlichen Bereiche ein Höchstmaß an Privatsphäre und Geräumigkeit. Auf dem Sky Deck genießen Gäste den Infinity-Pool mit Panoramablick auf das Meer. Im bordeigenen Wellness-Center stehen ein Spa, ein Fitnessraum und eine Infrarotsauna den Passagieren zur Verfügung. Aufgrund seiner Größe kann die maßgeschneiderte Emerald Azzurra auch kleine Häfen, die sonst nur für kleinere Schiffe zugänglich sind, ansteuern.

Anfang 2023 soll ein weiteres Hochseeschiff der Reederei, die Emerald Sakara, folgen. Diese wird die Gewässer rund um die Seychellen, dem Schwarzen Meer sowie den Nahen Osten ansteuern.

emeraldcruises.eu 

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Anzeige
Anzeige