ECTAA

2020 waren die Reisen mehrmals ausgesetzt

In einem Rückblick auf das Jahr bezeichnete ECTAA, der Europäische Verband der Reisebüros und Reiseveranstalter, 2020 als das katastrophalste Jahr in der Geschichte des Reisens. Mit einem Durchschnitt von -80% des Umsatzes wird der Wert der Aktivitäten im Jahr 2020 kaum 40 Milliarden Euro erreichen, verglichen mit 175 Milliarden Euro im Jahr 2019.

Reisen wurde aufgrund der Schließung von Grenzen und der anschließenden unkoordinierten, widersprüchlichen und instabilen Aktivitäten unmöglich gemacht Reisebeschränkungen, die potenzielle Kunden davon abhalten, zu reisen, und Reiseunternehmen, neu zu starten.

Die Liquiditätskrise der Dienstleister (Fluggesellschaften, Hotels, Veranstaltungen…) wurde an Reiseveranstalter und Reisebüros weitergegeben, die wiederum gefordert waren Refndierungen an ihre Kunden zu leistien, oft nicht konnten und Gutscheine ausstellten.
Im Dezember 2020 müssen die Fluggesellschaften der indirekten Verteilung noch schätzungsweise 7 Milliarden Euro erstatten.

In Ermangelung von Verkäufen aufgrund von Reisebeschränkungen und Gesundheitsmaßnahmen mussten viele Unternehmen ihr Personal reduzieren, Zeitarbeitslosenregelungen anwenden oder Personal entlassen.

Pawel Niewiadomski, Präsident von ECTAA, sagte: „Aus allen Ländern erhalten wir die gleichen Informationen: Trotz aller Bemühungen von Unternehmen und ihren Mitarbeitern und trotz der öffentlichen Unterstützung der Branche können sich viele Unternehmen möglicherweise nicht erholen. Das wurde noch nie gesehen! Für die Reise- und Tourismusbranche, die von der Pandemie am stärksten betroffen ist, sind kontinuierliche Unterstützungsmaßnahmen erforderlich.“

Koordinierung und gemeinsame Initiativen zur Unterstützung des Neustarts von Reisen und Tourismus 

Als ECTAA Preferred Destination für 2020 hat die griechische nationale Tourismusorganisation einen unschätzbaren Beitrag zur Wiederherstellung des Verbrauchervertrauens und zur Öffnung des Tourismus für Unternehmen geleistet. Seit Juni kommunizieren griechische Behörden und griechische Reiseorganisationen auf klare Weise mit der Industrie und den Verbrauchern und setzen strenge Gesundheits- und Sicherheitsprotokolle um. Dank wohlgeformter Richtlinien ist es Griechenland trotz aller Schwierigkeiten gelungen, Besucher sicher willkommen zu heißen.

"Die Vergabe des Titels des World Leading Tourism Board 2020 durch die World Travel Awards ist eine faire Belohnung für die Qualität der Arbeit Griechenlands in den letzten Monaten und spiegelt die erfolgreiche Öffnung Griechenlands für den Tourismus während der Pandemie wider", sagte Eric Drésin , Generalsekretär der ECTAA. Er fügte hinzu: "ECTAA schätzt die hervorragende Zusammenarbeit mit der GNTO, die es unseren Mitgliedern ermöglicht hat, Griechenland im Sommer zu verkaufen."

Mehr Informationen unter www.ectaa.org

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Touristik Telefonbuch 2019

Anzeige
Anzeige