Deutschland

Flughäfen erwarten 2020 Passagierrückgang

Die deutschen Flughäfen müssen nach einer Prognose ihres Verbandes ADV im neuen Jahr mit einem Passagierrückgang rechnen. "Der Luftverkehr am Standort Deutschland wird im Jahr 2020 den Wachstumspfad der letzten Jahre nicht halten können", sagte ADV-Hauptgeschäftsführer Ralph Beisel der "FAZ" laut Vorabmeldung aus der Freitagausgabe. "Der Ausblick auf das neue Jahr 2020 ist düster."

Der Verband rechne mit 0,7 % weniger Passagieren bei 2,9 % weniger Starts und Landungen, berichtete die Zeitung. "Das raue, von steigenden Kerosinpreisen und Insolvenzen geprägte Marktumfeld treibt die Airlines auch dazu, ihre Flugpläne radikal auszudünnen", so der ADV.

2019 sei die Passagierzahl leicht auf 244,7 Millionen gestiegen und habe die ursprüngliche Prognose von 2,7 % Zuwachs auf erstmals mehr als 250 Millionen Passagiere klar verfehlt. "Tatsächlich drehte die Verkehrsentwicklung bereits im Sommer und rutschte mit den Streckenstreichungen im Winterflugplan sogar ins Minus", sagte Beisel der Zeitung.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Touristikkalender

Alle Termine der Branche auf einen Klick.

Add to Calendar

Aktuelles E-Paper

Anzeige
Anzeige