DER Touristik

Ausbau des Türkeigeschäfts

DERTOUR, Jahn Reisen und ITS verzeichnen Rekord-Buchungseingänge für die Türkei. Das wachsende Geschäft soll europaweit gestärkt werden.

Bei den Veranstaltermarken der DER Touristik, DERTOUR, Jahn Reisen und ITS, laufen die Türkei-Buchungen seit Ostern auf Hochtouren. Die Buchungseingänge erzielen aktuell Rekordniveau und liegen um das Vierfache über dem Niveau von 2019. Regelmäßige Türkei-Specials mit günstigen Flugkonditionen und attraktiven Hotelangeboten sollen das starke Wachstum weiter ankurbeln. Auch für den kommenden Winter sind schon jetzt zahlreiche Angebote in Antalya buchbar: Urlauber können ab sofort aus Pauschalreisen in mehr als 100 Hotels und einem breitem Flugangebot wählen. „Insbesondere die türkische Riviera bietet eine Top-Hotellerie und All Inclusive-Verpflegung auf hohem Niveau zu sehr attraktiven Preisen“, betont Markus Fritz, Bereichsleitung Produktmanagement REWE Austria Touristik & DERTOUR Austria. „Damit wird die Türkei auch über 2022 hinaus zu den Top-Reisezielen gehören, in denen wir stark wachsen wollen.“ So sollen die Hotelkapazitäten an der türkischen Riviera für 2023 um etwa 25 Prozent erhöht werden und neue Exklusivitäten geschlossen werden. Zudem hat die DER Touristik die Kooperationen mit den für die Türkei relevanten Fluglinien SunExpress, Corendon, Pegasus und Freebird weiter intensiviert. Dadurch umfasst das Flugprogramm in die Türkei bis zu 25 tägliche Flüge ab den deutschen und österreichischen Flughäfen. Dies ist das bislang größte Türkei-Flugprogramm der DER Touristik.

DER Touristik Group rückt Türkei europaweit in den Fokus

Auch auf Gruppenebene plant der europäische Reisekonzern, die beliebte Destination zukünftig noch stärker in den Fokus zu rücken und mit der vollen Vertriebskraft in insgesamt 16 Ländern zu unterstützen. Während eines Treffens mit dem türkischen Minister für Kultur und Tourismus, Mehmet Ersoy, und über hundert Hotelpartnern Ende April in Antalya bekräftigten Sören Hartmann, CEO DER Touristik Group und Dr. Ingo Burmester, CEO DER Touristik Europe sowie weitere Mitglieder des International Management Boards die Bedeutung der Destination für die DER Touristik. „Wir werden unser Türkei-Portfolio kontinuierlich weiterentwickeln und wollen unseren Marktanteil im Bereich der Türkeireisen auf dem deutschen Markt deutlich ausbauen. Die derzeitigen sehr guten Buchungseingänge bestätigen unsere Strategie und wir erwarten weiteres Wachstum“, so Burmester. „Die Türkei gehört zu den Hauptbuchungstreibern in der gesamten DER Touristik Group. Wir werden neben dem Ausbau in Zentraleuropa auch das hohe Potenzial unserer osteuropäischen Märkte nutzen, um im Türkei- Geschäft weiter zu wachsen. In den nordischen Ländern ist es unser Ziel, die Türkei als Reiseziel Nummer zwei neben Griechenland zu etablieren“, betont Sören Hartmann.
 

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Anzeige
Anzeige