Delta Air Lines

Neue Testprotokolle für Strecken USA-Europa

Die Airline, Aeroporti di Roma und der Hartsfield-Jackson Atlanta International Airport haben sich an einem erstmals durchgeführten transatlantischen COVID-19-Testprogramm beteiligt, das ab 19. Dezember eine COVID-freie Reise von den USA nach Italien ermöglicht. Die Tests werden bei Ankunft in Italien alle US-Bürger, die aus Gründen der Arbeit, Gesundheit und Bildung reisen oder Bürger der Europäische Union sind, von der Quarantäne befreien.

„Sorgfältig ausgearbeitete COVID-19-Testprotokolle sind der beste Weg, um internationale Reisen sicher und ohne Quarantäne wieder aufzunehmen, bis die Impfungen weit verbreitet sind", sagte Steve Sear, Delta President - International und Executive Vice President - Global Sales. „Sicherheit ist unser zentrales Versprechen - sie steht im Mittelpunkt dieser bahnbrechenden Testbemühungen und bildet die Grundlage unserer Standards für Sauberkeit und Hygiene, damit sich die Kunden beim Fliegen mit Delta sicher fühlen können."

Delta hat fachkundige Berater der Mayo Clinic, weltweit tätiges Unternehmen im Bereich der seriösen und komplexen Gesundheitsfürsorge, damit beauftragt, die für die Durchführung eines COVID-geprüften Flugprogramms erforderlichen Kundentestprotokolle zu prüfen und zu bewerten. Weiters soll die Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsministerium Georgias Regierungen ermöglichen, einen Plan zur Wiedereröffnung wichtiger internationaler Reisemärkte zu entwickeln.

„Auf der Grundlage der von uns durchgeführten Modellierung können wir vorhersagen, dass das Risiko einer COVID-19-Infektion - bei einem Flug, der zu 60 Prozent ausgebucht ist - fast eins zu einer Million sein dürfte, wenn die Testprotokolle mit mehreren Schutzschichten kombiniert werden - einschließlich Maskenanforderungen, angemessener sozialer Distanz sowie Reinigung der Umgebung," sagte Henry Ting, M.D., M.B.A., Chief Value Officer, Mayo Clinic.

„Der US-Bundesstaat Georgia und die italienische Regierung haben ihre Führungsrolle bei der Prüfung von Protokollen und Praktiken bewiesen, die eine sichere Wiedereröffnung des internationalen Reiseverkehrs ohne Quarantäneanforderungen ermöglichen", fügte Sear hinzu.

Aeroporti di Roma führte Anfang dieses Jahres einen erfolgreichen inneritalienischen COVID-erprobten Flugversuch mit Deltas italienischem Codeshare-Partner Alitalia durch. Rom Fiumicino ist der einzige Flughafen der Welt, der von Skytrax für seine Anti-COVID-Gesundheitsprotokolle die maximale Fünf-Sterne-Bewertung erhalten hat. Er bedient über 40 Millionen Passagiere pro Jahr und wurde vom Airports Council International zum dritten Mal in Folge als Europas bester Hub-Flughafen eingestuft.

Um mit Deltas COVID-getesteten Flügen zwischen Atlanta und Rom fliegen zu können, müssen die Kunden Folgendes durchlaufen: 

  • Einen COVID-Polymerase-Kettenreaktionstest (PCR), der bis zu 72 Stunden vor Abflug durchgeführt wird
  • Einen Schnelltest, der auf dem Flughafen in Atlanta vor dem Einsteigen durchgeführt wird
  • Einen Schnelltest bei der Ankunft in Rom-Fiumicino
  • Einen Schnelltest in Rom-Fiumicino vor der Abreise in die Vereinigten Staaten
  • Zusätzlich werden die Kunden gebeten, bei der Einreise in die USA Informationen zur Unterstützung der CDC-Kontaktverfolgungsprotokolle zur Verfügung zu stellen.

In einer der bisher umfassendsten Studien kamen Harvard-Wissenschaftler im vergangenen Monat zu dem Schluss, dass die mehrfachen Schutzmechanismen, die während des Fluges verwendet werden, wie häufige Luftzirkulation und das obligatorische Tragen von Masken, den Aufenthalt im Flugzeug genauso sicher oder sogar sicherer machen als andere Routinetätigkeiten wie der Gang zum Lebensmittelgeschäft oder ein Auswärtsessen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Touristik Telefonbuch 2019

Anzeige
Anzeige