Delta Air Lines

Erste klimaneutrale Fluggesellschaft weltweit

Delta Air Lines investiert in den kommenden zehn Jahren insgesamt eine Milliarde US-Dollar in die Förderung von Innovationen, die Weiterentwicklung von Verkehrstechnologien für saubere Luft sowie die beschleunigte Reduzierung von CO2-Emissionen und Abfällen. 

Die Luftfahrtindustrie ist für etwa zwei Prozent der weltweiten CO2-Emissionen verantwortlich. 98 % der Gesamt-Emissionen der Airline gehen auf den Flugbetrieb zurück und sind somit ihre größte Umweltbelastung. Das Unternehmen konzentriert seine Bemühungen, klimaneutral zu werden, daher auf folgende Bereiche:    

  • CO2-Reduzierung: Verkleinerung des CO2-Fußabdrucks von Delta durch unternehmensweites Engagement zur Verringerung des Verbrauchs von Treibstoff und zur Steigerung der Effizienz. Zu den Schwerpunkten gehören ein ehrgeiziges Flottenerneuerungsprogramm, ein verbesserter Flugbetrieb, Gewichtsreduzierung sowie die verstärkte Entwicklung und Verwendung von alternativen Flugkraftstoffen
  • CO2-Abbau: Investitionen in innovative Projekte und Technologien zum Ausgleich von CO2-Emissionen in der Atmosphäre, die über die derzeitigen Verpflichtungen der Fluggesellschaft hinausgehen. Darüber hinaus untersucht Delta Möglichkeiten zum CO2-Abbau durch Forstwirtschaft, die Wiederherstellung von Feuchtgebieten, die Erhaltung von Grünflächen, Erfassung von Meeres- und Bodenproben und andere Technologien zur Beseitigung schädlicher Emissionen
  • Übergreifendes Engagement: Zusammenarbeit mit Mitarbeitern, Lieferanten, globalen Partnern, Kunden, Investoren und anderen Interessengruppen, um die Ziele der Kohlenstoffreduzierung und -beseitigung voranzutreiben und den globalen Einfluss zu maximieren

Um diese Ziele zu erreichen, weist Delta einen Teil ihrer Finanzmittel speziellen Investitionsinstrumenten zu, einschließlich eines Fonds, der sich ausschließlich auf die Erreichung des Ziels der CO2-Neutralität konzentriert.

Delta ist die erste und einzige US-Fluggesellschaft, die freiwillig ihre Treibhausgasemissionen auf das Niveau von 2012 begrenzt und erhielt 2019 unter anderem mehr als 80 neue Flugzeuge, die 25 % treibstoffeffizienter sind als die Jets, die sie ersetzten. Als Teil ihres Engagements hat sich die Airline zudem mit Innovatoren aus der Industrie zusammengetan, um die Entwicklung und Produktion von alternativen Flugtreibstoffen voranzutreiben, einschließlich der jüngsten Partnerschafts- und Abnahmevereinbarungen mit Northwest Advanced Bio-Fuels und Gevo.   

Weitere Infos unter https://www.delta.com/

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Wir sitzen alle im selben Boot!

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Touristik Telefonbuch 2019

Anzeige
Anzeige