CULINARYartFESTIVAL 2.0

the next generation in Linz

Steigende Lehrlingszahlen bestätigen, dass Tätigkeiten in der heimischen Gastronomie und Hotellerie für die jungen Leute wieder stärker an Attraktivität gewinnen.

Gastwirteobmann Thomas Mayr-Stockinger und Bildungsreferent Gerold Royda sehen in den 1.406 Jugendlichen, die aktuell in oö. Gastronomie- und Hotelleriebetrieben in Ausbildung stehen, auch die Früchte der erfolgreich lancierten Kampagne „Gastronomie/Hotellerie – das Richtige für mi“ und lassen deshalb nichts unversucht, das für diese Berufe entfachte Feuer der Leidenschaft weiterhin kräftig zu schüren. Beispielsweise mit dem CULINARYartFESTIVAL 2.0 – the next generation, mit dem die Leistung der Nachwuchs-Elite, die sich bei den Juniors Skills OÖ in der Berufsschule Altmünster dafür qualifiziert hat, in den Blickpunkt der breiten Öffentlichkeit gerückt wird.

Wenn also am 30. Jänner 2019 die hotspots Linz in Kooperation mit den WKOÖ-Fachgruppen Gastronomie und Hotellerie den Startschuss zum nächsten CULINARYartFESTIVAL 2.0 – the next generation im Restaurant Cubus im Ars Electronica Center geben, werden der Goiserer Daniel Lichtenegger, Roland Hermann aus Roßbach, Tobials Wipplinger aus Linz und Pascal Fabian Dober aus Enns als Oberösterreichs vielversprechendste Nachwuchsköche haubenverdächtige Gaumenfreuden auf die Teller zaubern – „assistiert“ von den Muto-Chefs Werner Traxler und Michael Steininger, die den Jungköchen mit Rat und Tat zur Seite stehen und dann mit ihrer Dessertkomposition für einen krönenden Abschluss dieses Dinners sorgen werden.

Fachgerecht serviert bekommen die Gäste diese Spezialitäten von Harald Manner aus Pabneukirchen, Franziska Henikl aus Ybbsitz, Anna Pusch aus Neufelden und Selina Ücer aus Linz. Sie sind ebenso wie die jungen Hotel- und Gastgewerbeassistenten Anja Meislinger aus St. Peter am Hart, Melanie Karrer aus Braunau am Inn, Hannah Hierzegger aus Bad Goisern und Helene Pfeiffer aus Ulrichsberg bemüht, den Gästen einen Kulinarik-Event der Extraklasse zu bieten. Den Besten dieser Challenge winken neben attraktiven Preisen auch hochinteressante Praktika in heimischen Paradebetrieben.

„Wer sich diesen Genuss nicht entgehen lassen will, sichert sich rechtzeitig ein Ticket für das CULINARYartFESTIVAL 2.0 – the next generation“, empfiehlt hotspots-Obmann Michael Nell. Die Karten sind ab sofort, sieben Tage die Woche in der Markthalle Linz, Altstadt 12, erhältlich oder online unter www.hotspots-linz.at bestellbar.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Aktuelles E-Paper

Anzeige

Tweets

  1. Aufgrund der heutigen Betriebsversammlung der Austro Control (Air Traffic Control) kommt es am Montag, dem 25. März… https://t.co/lGG7Ov3K2r

  2. Das #Kreuzfahrtschiff #Viking Sky mit rund 1.300 Passagieren an Bord ist vor der norwegischen Küste mit einem Motor… https://t.co/5ClwkG0LEX

  3. Die indonesische #Fluggesellschaft #Garuda hat die #Bestellung von 49 #Boeing B737 Max widerrufen. Die Passagiere h… https://t.co/OIuZdQKYML

  4. RT @_austrian: Austrian Airlines constantly aims to reduce waste on board. Now we are one step further: the @omv innovation project ReOil®…

  5. Für 28. März 2019 ist am #Flughafen #Tunis-Karthago ein #Generalstreik angekündigt. Sollte der #Streik mit hoher Be… https://t.co/QI5qJtQ2kU

  6. Am 23. März 2019 findet ab 15.00 Uhr in #Rom eine #Grossdemo statt. Sie zieht von der Piazza della Repubblica zur P… https://t.co/CUDof09mvk

  7. Die Reinigungskräfte am #Flughafen von #Mallorca wollen die Arbeit am 17. und 21. April 2019 für jeweils 24 Stunden niederlegen.

  8. #Finnland führt erneut das Weltglücksranking an. Der World-Happiness-Report vergleicht 156 Länder und die Zufrieden… https://t.co/hrCGMmpSpS

  9. RT @FlyANA_official: Japan's first Airbus A380 arrived to Narita International Airport from Toulouse! Warm welcome!! The roll-out of the…

Anzeige

traveller Branchenabend 2019

Instagramfeed