Costa

Restart der gesamten Flotte 

Nach und nach wird heuer die gesamte Flotte der Reederei wieder in Dienst gestellt mit den vier innovativsten Costa-Schiffe im Mittelmeer im Einsatz. Die aktuelle All-inclusive-Promotion wird bis 31. März verlängert.

Ab dem 5. März, dem Tag, an dem die neue Costa Toscana zu ihrer ersten Kreuzfahrt in See sticht, werden immer mehr Schiffe zu den bereits fahrenden hinzukommen. Im Sommer wird schließlich die gesamte Flotte von Costa Kreuzfahrten wieder in Betrieb genommen. Alle vier neu ausgelieferten Schiffe - Costa Toscana, Costa Smeralda, Costa Firenze und Costa Venezia – werden im Mittelmeer eingesetzt. Zudem plant das Unternehmen für den Sommer wieder Landausflüge im „individuellen Modus“ durchzuführen – also außerhalb der bislang geltenden „Safety Bubble“. Angesichts der derzeit stattfindenden Maßnahmen-Lockerungen arbeitet Costa daran, diese bereits ab dem Frühjahr wieder anbieten zu können.

Von Landausflügen bis Kulinarik

Das Programm von Costa umfasst mehr als 1.800 Kreuzfahrten vom Frühjahr bis zum nächsten Winter. Die Gäste können dabei 179 Destinationen auf der ganzen Welt entdecken – mit einer Reisedauer von drei bis 127 Tagen.

Roberto Alberti, SVP & Chief Commercial Officer von Costa Crociere:„ Wir sind der Meinung, dass unser Angebot das beste aller Zeiten ist, dank Elementen, die einzigartige Erlebnisse sowohl an Bord als auch an Land miteinander verbinden. Unser umfangreiches Reiseprogramm wird allen Ansprüchen gerecht und enthält einige großartige neue Angebote, wie z.B. Kreuzfahrten in die Türkei. Das Kreuzfahrterlebnis wurde erheblich aufgewertet und wird es den Gästen ermöglichen, die Reiseziele auf authentische Weise zu entdecken – auch dank der längeren Aufenthalte in einigen Häfen. Darüber hinaus können unsere Gäste ihren Urlaub auf Schiffen der neuesten Generation genießen, die nachhaltige Innovation mit Unterhaltung, Gastfreundschaft und Wohlbefinden verbinden.“

Auch die aktuelle „All-inclusive“ Promotion von Costa Kreuzfahrten wird aufgrund der derzeitigen Nachfrage verlängert. Bei Buchung der „All Inclusive“-Promotion sind für Gäste Vollpension, unbegrenzte Getränke („My Drinks“-Getränkepaket) inkludiert, sowie das Trinkgeld an Bord und die kostenlose Umbuchung bis 15 Tage vor Abfahrt.

„Wir sehen das steigende Interesse und die Buchungsnachfrage auch in Österreich und haben deshalb unsere ‘All-inclusive Promotion’ bis 31. März verlängert. Bei dieser Promotion ist die Auswahl an Kreuzfahrten und Destinationen jetzt besonders groß – da finden sowohl Familien als auch Paare jeden Alters das passende Angebot für ihren Urlaub“, freut sich Ulrike Soukop, General Manager Austria & Switzerland von Costa Kreuzfahrten.

Kreuzfahrtprogramme von den Azoren bis nach Nordeuropa

Nach der Costa Toscana starten am 28. April die Costa Favolosa mit „Mini-Kreuzfahrten“ im Mittelmeer, am 1. Mai die Costa Venezia ab Istanbul mit einer neuen einwöchigen Route durch die Türkei und Griechenland sowie am 7. Mai die Costa Smeralda mit einer einwöchigen Route durch das westliche Mittelmeer. Die Costa Pacifica wird am 4. Juni ab Bari wieder in Betrieb genommen und erkundet Griechenland und Malta. Die zweiwöchigen Kreuzfahrten zu den Kanarischen Inseln und den Azoren, die ursprünglich mit der Costa Pacifica im April und Mai geplant waren, werden von der Costa Luminosa durchgeführt, während die Costa Fortuna am 12. Juni wieder in Nordeuropa eingesetzt wird.

Nach der Wintersaison in Südamerika kehrt auch die Costa Diadema ins Mittelmeer zurück und bietet ab 5. Mai eine Kreuzfahrt nach Lissabon an, ebenso wie die Costa Fascinosa, die am 1. Mai zu einer Kreuzfahrt zu den Azoren aufbricht, die für Costa Club-Mitglieder bestimmt ist. Nach ihrer Rückkehr aus der Karibik wird die Costa Deliziosa ab 15. April ihre Mittelmeer-Kreuzfahrten wieder aufnehmen, während die Costa Firenze, die ihre Saison in Dubai beendet hat, am 7. April in Genua anlegen wird, um ihr Kreuzfahrtprogramm in Spanien, Italien und Frankreich zu starten.

Im Sommer 2022 werden die mit Flüssigerdgas betriebenen Schwesterschiffe Costa Smeralda und Costa Toscana zusammen mit der Costa Firenze einwöchige Kreuzfahrten im westlichen Mittelmeer anbieten, während die Costa Venezia ihre neue Route in der Türkei und Griechenland ab Istanbul fortsetzen wird. Costa Pacifica, Costa Deliziosa und Costa Luminosa werden im östlichen Mittelmeer mit einwöchigen Kreuzfahrten eingesetzt. Vier Schiffe – Costa Fortuna, Costa Favolosa, Costa Fascinosa und Costa Diadema – werden in Nordeuropa eingesetzt und besuchen die baltischen Metropolen, die norwegischen Fjorde, das Nordkap und Island.

Vielseitiges Programm für den Winter

Auch im Winter 2022/23 wird Costa mit einem umfassenden und abwechslungsreichen Programm aufwarten:

  • Die Costa Firenze wird auf einwöchigen Kreuzfahrten in die Vereinigten Arabischen Emirate, nach Katar und in den Oman eingesetzt – mit Start in Dubai.
  • Die Costa Venezia wird von Istanbul aus elftägige Kreuzfahrten in die Türkei, nach Israel und Ägypten unternehmen.
  • Die Costa Diadema wird zweiwöchige Kreuzfahrten zu den Kanarischen Inseln anbieten und auch Lissabon anlaufen.
  • Costa Pacifica und Costa Fascinosa besuchen die schönsten Inseln der Karibik.
  • Die Costa Smeralda bietet einwöchige Kreuzfahrten im westlichen Mittelmeer an.
  • Costa Toscana, Costa Favolosa und Costa Fortuna werden in Südamerika eingesetzt.

Die „Großen Kreuzfahrten“ kommen zurück

Ab dem kommenden Winter werden auch die „Großen Kreuzfahrten“ von Costa wieder angeboten. Die Costa Deliziosa bietet die Weltreise an, die am 6. Januar 2023 von Venedig oder am 11. Jänner 2023 von Savona aus startet. Die Route führt die Gäste nach Indien und auf die Malediven, dann nach Südafrika und Namibia und anschliessend nach Südamerika, entlang der Pazifikküste des Kontinents, durch den Panamakanal und sogar nach New York, bevor es zurück nach Europa geht.

Ebenso spektakulär wird die „Grosse Kreuzfahrt“ der Costa Luminosa, die am 8. Jänner 2023 von Genua und am 27. Februar 2023 von Buenos Aires ablegt, um vom Mittelmeer nach Feuerland und zurück zu fahren und den Amazonas bis Manaus zu durchqueren.

www.costakreuzfahrten.at 

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Anzeige
Anzeige