Costa Kreuzfahrten

Überarbeitetes Winterprogramm

Aufgrund der in einigen europäischen Ländern geltenden Beschränkungen und der Entwicklung der epidemiologischen Situation, kündigt das italienische Unternehmen Aktualisierungen in Bezug auf seine geplanten Kreuzfahrten für den Winter 2020/2021 an.

In Anbetracht der in einigen europäischen Ländern nach wie vor bestehenden Einschränkungen und angesichts der Entwicklung der epidemiologischen Situation, hat Costa Cruises heute Aktualisierungen im Hinblick auf die geplanten Kreuzfahrten im Winter 2020/2021 angekündigt.

Die Costa Smeralda, das mit LNG (Liquefied Natural Gas) betriebene Flaggschiff des Unternehmens, wird ihre derzeitigen Italien-Kreuzfahrten bis Ende Februar 2021 fortsetzen und dabei Savona, La Spezia, Cagliari, Messina, Neapel und Civitavecchia/Rom anlaufen. Diese einwöchige Reiseroute ersetzt dabei die ursprünglich für ab 14. November 2020 geplanten Routen mit Aufenthalten in Italien, Frankreich und Spanien. Die angepassten Reiserouten der Costa Smeralda ermöglichen es Gästen einige der beliebtesten Kunststädte und Naturgebiete Italiens zu besuchen und damit zur Erholung des italienischen Tourismus beizutragen. Dieser wird zudem von AIDAblu, ein Schiff der deutschen Marke der Costa-Gruppe AIDA Cruises, unterstützt, das seit Mitte Oktober ebenfalls nur Italien anläuft.

Die Costa Deliziosa wird ihre derzeitige einwöchige Reiseroute in Italien und Griechenland bis zum 03. Jänner 2021 fortsetzen. Dabei werden die Häfen Triest, Katakolon/Olympia, Athen, Heraklion/Kreta und Bari anstatt Montenegro und Kroatien angelaufen.

Costa Diadema verschiebt den Start ihrer langen MIttelmeer-Kreuzfahrten auf den 6. April 2021 und wird dann die geplanten 14-tägigen Kreuzfahrten in die Türkei sowie 14-tägige Kreuzfahrten nach Ägypten und Griechenland anbieten.

Das neue Schiff Costa Firenze, das sich derzeit in der Endphase seiner Fertigstellung in der Fincantieri-Werft in Marghera befindet, wird wie geplant Mitte Dezember 2020 ausgeliefert. Ihre siebentägigen Kreuzfahrten in Italien, Frankreich und Spanien startet die Costa Firenze ab dem 28. Februar 2021.

Die Kreuzfahrten der Costa Favolosa in der Karibik werden abgesagt. Das Schiff wird mit Mini-Kreuzfahrten im Mittelmeer ab dem 02. April 2021 wieder in Betrieb nehmen.

Zudem muss auch die Weltreise 2021 der Costa Deliziosa abgesagt werden, wobei Gäste die Möglichkeit haben die Weltreise 2022 zu buchen.

Costa informiert alle Gäste und Reisebüros, die von Änderungen des Winterprogramms 2020/2021 betroffen sind. Diese haben die Möglichkeit, ihre Reise umzubuchen oder erhalten eine angemessene Kompensation gemäß der aktuell gültigen Rechtslage. Sollte die Situation weitere Änderung erfordern, wird Costa seine Programme umgehend adaptieren und seine Gäste umfassend informieren.

Costa Kreuzfahrten

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Touristik Telefonbuch 2019

Anzeige
Anzeige