Coronavirus

Reedereien verschärfen Sicherheitsmaßnahmen

Aufgrund des von der Weltgesundheitsorganisation WHO ausgerufenen globalen Notstands haben viele Reedereien verschärfte Vorsichtsmaßnahmen an Bord getroffen. Eine Übersicht finden Sie hier.

Costa Kreuzfahrten – Verschärfte Sicherheitsmaßnahmen an Bord

Seit dem 31. Januar 2020 dürfen keine Gäste, Besucher oder Besatzungsmitglieder, die in den letzten 14 Tagen in China waren, an Bord von Costa Schiffen gehen.

Die neu eingeführten Maßnahmen folgen dem Verfahren, das Costa bereits seit einigen Wochen umsetzt, einschließlich der Einführung einer verpflichtenden Gesundheitserklärung der Passagiere bei ihrer Einschiffung und sanitären Untersuchungen von Crew und Besatzung durch das medizinische Personal an Bord. 

MSC Cruises – Neuer Einschiffungshafen der MSC Grand Voyage der MSC Splendida

Für die MSC Splendida, die im Winter 2019/20 in Asien eingesetzt ist, wurden die nächsten drei 4- und 5-Nächte-Abfahrten ab Shanghai in China abgesagt. Die 27-Nächte MSC Grand Voyage von Asien in den Nahen Osten oder weiter nach Europa wird am 14. Februar im Hafen von Singapur beginnen.

Da der alternative Einschiffungshafen nach Singapur verlegt wurde, mussten die Anläufe in Naha (Japan) und Hongkong storniert werden. Dies hat aber auch dafür gesorgt, dass die MSC Grand Voyage Route mit vier zusätzlichen neuen Häfen bereichert wird: Langkawi, Penang und Kuala Lumpur in Malaysia sowie Ho Chi Minh City in Vietnam.

Für MSC Grand Voyage Passagiere, die die Kreuzfahrt und einen Flug über MSC Cruises gebucht haben, sind keine weiteren Maßnahmen erforderlich. Die Kunden werden automatisch auf einen Flug nach Singapur umgebucht. Kunden, die ihren Hinflug nach Asien nicht über MSC Cruises gebucht haben, müssen sich mit ihrer Fluggesellschaft oder ihrem Reisebüro in Verbindung setzen, um eine mögliche Umbuchung nach Singapur oder eine Rückerstattung abzuklären.

Die MSC Splendida wird am Donnerstag, den 13. Februar, in Singapur anlegen. Die Einschiffung der Passagiere beginnt ab 18:00 Uhr Ortszeit. Das Schiff wird dann am Freitag, den 14. Februar, um 23:00 Uhr Ortszeit in Singapur ablegen.

Alle Kosten für bereits bezahlte Landausflüge in den Häfen Naha und Hongkong – die aufgrund der neuen Route abgesagt werden müssen – werden auf das Bordkonto der Passagiere gutgeschrieben.

Die 4- und 5-Nächte-Kreuzfahrten der MSC Splendida von Shanghai nach Japan am 01., 05. und 09. Februar 2020 finden nicht statt.

Weitere Informationen zum Coronavirus finden Interessierte auch auf der Homepage des ÖRV unter https://www.oerv.at/de/index.php?mact=News,cntnt01,detail,0&cntnt01articleid=162&cntnt01lang=de_DE&cntnt01returnid=15​​​​​​​

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Touristikkalender

Alle Termine der Branche auf einen Klick.

Add to Calendar

Aktuelles E-Paper

Anzeige
Anzeige

Ferien-Messe 2020