Coronavirus

Qatar Airways transportiert medizinische Hilfsgüter nach China

Qatar Airways hat angeboten, medizinische Hilfsmittel, die von den chinesischen Botschaften und Konsulaten weltweit zur Bekämpfung des Coronavirus-Notfalls organisiert wurden, kostenlos per Luftfracht zu transportieren. Darüber hinaus hat sich die nationale Fluggesellschaft von Qatar zum Ziel gesetzt, Millionen von medizinischen Masken und Desinfektionsmitteln für die am stärksten betroffenen Gebiete in China zu spenden.

Medizinische Hilfsgüter, die von chinesischen Gemeinden auf der ganzen Welt gespendet werden, werden von Qatar Airways Cargo-Flugzeugen über ihr globales Netzwerk von über 160 Destinationen zu ihren Cargo-Gateways in Shanghai, Guangzhou, Hongkong und Macao geflogen.

Am 02. Februar 2020 brachte Qatar Airways Cargo die erste Lieferung kritischer medizinischer Sanitätsartikel nach Shanghai. Die Sendung umfasste 100.000 medizinische N95-Atemmasken und 2.700 medizinische Einweg-Latexhandschuhe, die wichtigen Schutz für die Fachkräfte bieten, die rund um die Uhr in den Krankenhäusern der Provinz Hubei, dem Epizentrum des Virus, arbeiten.

Im Rahmen des Hilfsprogramms der chinesischen Gemeinden im Ausland wurden allein in Qatar bereits 700 Kilogramm medizinische Versorgung von chinesischen Unternehmen und Gemeinden gespendet.

Qatar Airways setzt seit 03. Februar 2020 Passagierflüge zum chinesischen Festland, aufgrund der durch den Ausbruch des Virus verursachten erheblichen operativen Herausforderungen, aus. Eine laufende Überprüfung des Flugbetriebs wird jede Woche durchgeführt, um die Situation zu beurteilen, und sobald die Einschränkungen aufgehoben sind, wird Qatar Airways ihre Flüge unverzüglich wieder aufnehmen. Der Frachtflugdienst von Qatar Airways zu den beiden Festlandzielen in China – Guangzhou und Shanghai – bleibt unverändert.

Weitere Infos unter www.qatarairways.com

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Wir sitzen alle im selben Boot!

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Touristik Telefonbuch 2019

Anzeige
Anzeige