traveller als E-Paper

Der traveller erscheint nun im 14tägigen Rhtythmus auch im modernen E-Paper Format. Registrierten Newsletter-Empfängern wird das E-Paper automatisch per E-Mail zugesandt. Als exklusive Serviceleistung steht DAS TOURISTIK TELEFONBUCH als Blätter-pdf sowie zum Download zur Verfügung.

Coronavirus

Europäische Reisebranche am stärksten betroffen

Die europäische Reisebranche ist mit bis zu 58 % weniger Touristenankünften zwischen Jänner und Mai im Vergleich zum Vorjahreszeitraum die mit am stärksten von der Coronakrise betroffene Tourismusbranche. Der Rückgang des Tourismus in Europa ist deutlich größer als im Nahen Osten, Afrika und Amerika, wo im selben Zeitraum höchstens 52 % im Nahen Osten weniger Ankünfte zu Buche schlagen. Einzig getoppt wird das Ergebnis von der Region Asien-Pazifik, die mit einem Rückgang von 60 % die größten Verluste zu verzeichnen hatte.

Amerika und Afrika verzeichneten in besagtem Zeitraum einen Rückgang von 47 % der Touristenankünfte, während sich in Asien-Pazifik die Maßnahmen angesichts der Corona-Pandemie am stärksten auf die Tourismusbranche auswirkten. 

Die angespannte Lage wirkt sich auch auf die Preise der Hotels und Reiseanbieter aus. So kostet ein Hotelzimmer in Rom derzeit 25,5 % weniger, in London sind es 25,2 % und in Venedig 16,1 % weniger als im Vorjahr. 

Unterdessen ist auch der Flugverkehr stark betroffen. Zwar fliegen inzwischen wieder mehr Airlines als im Frühjahr, dennoch gab es im September weltweit 47,5 % weniger Flüge, als im selben Monat des vergangenen Jahres.

Einer der Gründe für die prekäre Lage des Tourismussektors ist die Furcht der Menschen vor einer Ansteckung. 44,55 % der Befragten äußern, dass sie „sehr besorgt“ seien, sich auf Reisen mit COVID-19 zu infizieren. Dies geht aus einer Befragung von Kryptoszene.de hervor.

„Die Marktkapitalisierung zahlreicher Unternehmen aus dem Sektor Tourismus verringerte sich mitunter drastisch“, so Kryptoszene-Analyst Raphael Lulay. „Seitdem positive Meldungen rund um einen möglichen Impfstoff kursieren, stiegen die Kurse zwar zwischenzeitlich, dennoch steht die Aufwärtsbewegung auf einem sehr wackeligen Fundament“.

Weitere Infos unter https://kryptoszene.de/ 

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Touristik Telefonbuch 2019

Anzeige
Anzeige