Coronavirus

Absage für ITB Berlin?

Die Entscheidung, ob die ITB Berlin abgesagt wird oder nicht, hängt von der Entscheidung des am heutigen Nachmittag tagenden Krisenstab der deutschen Bundesregierung ab und welche Empfehlung ausgesprochen wird, wie die ITB Berlin mitteilt. Im Anschluss gegen 17:00 – 18:00 Uhr bewertet der Berliner Senat die Lage neu.

„Wir nehmen die große Verantwortung für Gäste, Aussteller und Mitarbeiter sehr ernst. Seit Aufkommen des Coronavirus befolgen wir deshalb immer genau die Anweisungen und Empfehlungen der Gesundheitsbehörden. Sollten die Behörden heute zu einer neuen Bewertung kommen und sich für eine Absage aussprechen, werden wir selbstverständlich entsprechend handeln“, so die Verantwortlichen der ITB Berlin.

Veranstalter sagen bereits ab

Das Bundesministerium befasste sich Donnerstagnachmittag umfassend mit dem neuartigen Coronavirus und der bevorstehenden ITB. Eine Reihe von Veranstaltern haben bereits Events oder ihre Teilnahme an der Tourismus-Messe abgesagt. 

Die DER Touristik sagt ihr ITB Get-Together ab. Die für den 03. März geplante Traditionsveranstaltung wird in diesem Jahr pausieren.

"Eine unbeschwerte, fröhliche Feier wäre bei der allgemeinen Unsicherheit über eine Ansteckungsgefahr durch das Coronavirus nicht möglich. Wir hoffen, dass es andere Gelegenheiten des Wiedersehens und des Austauschs geben wird und freuen uns schon jetzt auf das ITB Get-Together 2021.", heißt es von seiten des Veranstalters.

Bereits ganz abgesagt haben alltours, der Autovermieter Sunny Cars und Korean AirSchauinsland-Reisen verzichtet ebenfalls auf ihre Abendveranstaltung auf der ITB Berlin. 

Das Online-Portal HRS hat ebenfalls abgesagt und plant, ihre Fachveranstaltung "Corporate Lodging Forum" auf einen späteren Termin im Jahr zu verschieben. 

Wikinger Reisen schickt keinen Mitarbeiter nach Berlin, um potenzielle Risiken auszuschließen, und sagt die Teilnahme an der ITB gleichfalls ab.

Zudem wurde die Travel Technology Party von GIATA, amadeus und freshcells, die am 05. März stattfinden sollte, abgesagt. 

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Wir sitzen alle im selben Boot!

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Touristik Telefonbuch 2019

Anzeige
Anzeige