Center Parcs

Neue Ferienparkanlage in Neu-Aquitanien

Kommenden Juni eröffnet Center Parcs im Südwesten Frankreichs  inmitten von Kiefern und Farneneinen in seiner Art einzigartigen Ferienpark mit Themen- und Baumhäusern.

Nur etwa 100 Kilometer von der Hafenstadt Bordeaux und 170 Kilometer von Toulouse entfernt, liegt die insgesamt 27. Ferienparkanlage von Center Parcs unweit des Naturparks Les Landes de Gascogne. Damit eröffnet Center Parcs seinen nunmehr siebten Park in Frankreich inmitten von Kiefern und Farnen als ersten im südfranzösischen Raum. 

Das von okzitanischen Bauernhäusern, den sogenannten Bastiden, geprägte Zentrum des Ferienparks beherbergt einen Marktplatz für lokale Händler und Produzenten. Die starke regionale Verwurzelung des Ferienparks zeigt sich außerdem im Speisenangebot der Restaurants, den angebotenen lokalen Produkten, der regional inspirierten Architektur sowie in den zahlreichen Ausflügen und Besichtigungen in die nähere Umgebung. 

Außergewöhnliche Ferienhäuser

Gästen wird im Center Parcs Park Les Landes de Gascogne auf einem Gelände von rund 85 Hektar eine Auswahl von 401 Ferienhäusern der Kategorien Comfort und VIP geboten. Zu den besonderen Highlights des Ferienparks gehören zudem insgesamt 21 Themenhäuser: elf Farmhäuser mit eigenen Gärten vermitteln den Gästen die Atmosphäre eines Bauernhofs und zehn zwischen den Kiefern stehende Baumhäuser zeichnen sich durch ein einmaliges futuristisches Flair aus.  

Der neue Ferienpark setzt ausschließlich auf sanfte Mobilität, generiert 80 Prozent des Energiebedarfs durch erneuerbare Energien und nutzt ausnahmslos LED-Beleuchtung in den Unterkünften. Die bioklimatische Bauweise der Häuser zieht indes eine langfristige Reduzierung des Wärmebedarfs nach sich, die wassersparenden Geräte reduzieren zudem den allgemeinen Verbrauch. Die starke lokale Verankerung hingegen spiegelt sich in den Menüs der Restaurants, den Pflanzen in den Gemüsegärten, der erhaltenen Umwelt, der Architektur der Gebäude, den angebotenen Ausflügen und Besichtigungen wider. Außerdem gewährleistet ein eigens eingerichtetes Umweltkomitee den Erhalt der biologischen Vielfalt auf dem Gelände.  

Kinder als Bauern und Köche

Eine Besonderheit des Center Parcs Park Les Landes de Gascogne findet sich im pädagogischen Bauernhof – hier erwartet Besucher neben vielen Tieren auch ein Pony Club und vier bunte Gemüsegärten in Permakultur, ein Outdoor-Spielplatz als Highlight für die kleinen Gäste rundet den Bereich ab. Indes finden sich zahlreiche weitere Aktivitäten und diverse Wellness-Angebote.

Diese basieren auf einem neuen Konzept, das die Aufmerksamkeit und Sensibilität der Gäste für Umwelt und Natur in einer unterhaltsamen Weise fördern soll. Im Zentrum stehen dabei Aktivitäten, bei denen die Jahreszeiten und die Region im Vordergrund stehen, wie zum Beispiel Workshops zu den Themen Natur, Kochen, Brot oder Papier sowie die „Wannabe”-Angebote, bei denen die kleinen Gäste in die Schuhe eines Bauern, Gärtners oder Kochs schlüpfen können.   

Die Groupe Pierre et Vacances Center Parcs

Die Groupe Pierre et Vacances Center Parcswurde 1967 gegründet und entwickelt seit über 50 Jahren innovative und umweltfreundliche Urlaubs- und Freizeitkonzepte, um traumhafte europäische Reiseziele am Meer, im Gebirge, auf dem Land und in Städten anzubieten. Mit ihren sich ergänzenden Marken – Pierre & Vacances, Maeva, Center Parcs, Villages Nature Paris, Sunparks und Aparthotels Adagio – empfängt die Gruppe jährlich acht Millionen Kunden in einem touristischen Bestand von nahezu 46.000 Apartments und Ferienhäusern an 282 Standorten in Europa. Die Tochtergesellschaft Center Parcs Europe betreibt 28 Ferienparks (26 Center Parcs- und zwei Sunparks-Anlagen) in Deutschland, den Niederlanden, Belgien und Frankreich. 

www.groupepvcp.com

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Anzeige
Anzeige