Carnival Corporation

Arnold Donald gibt Leitung ab

Arnold Donald, CEO und President des Carnival-Konzerns, wechselt zum 01. August in den Aufsichtsrat. Sein Nachfolger Josh Weinstein hat eine lange Karriere beim weltgrößten Kreuzfahrt-Konzern hinter sich – unter anderem im Finanzsektor.

Am 01. August 2022 wechselt ein neuer Mann an die Spitze des größten Kreuzfahrt-Konzerns der Welt: Josh Weinstein (48) übernimmt den Posten des CEO und President der Carnival Corporation von Arnold Donald (67). Donald hatte die Leitung des Konzerns 2013 übernommen und ihn zu Gewinnrekorden, gewaltiger Expansion und Flottenerneuerung, zuletzt aber auch durch die Pandemie geführt. Jetzt wechselt er als stellvertretender Vorsitzender neben Carnival-Gründer Micky Arison in den Aufsichtsrat.

Sein Nachfolger Josh Weinstein kennt die Carnival-Gruppe seit 20 Jahren und hatte zuletzt als COO die globalen Operations der neun Kreuzfahrtmarken – darunter auch Aida und Costa – geleitet. Davor war er bei Carnival UK für die Marken P&O und Cunard zuständig. Außerdem hat er zehn Jahre als Schatzmeister die Finanzplanung, Steuern und Versicherungen verantwortet.

"Josh Weinstein ist ein ausgewiesener Branchenexperte mit starken Finanzresultaten", sagt Arnold Donald über seinen Nachfolger. "Auch während der Pandemie hat er eine entscheidende Rolle dabei gespielt, das Unternehmen durch die Krise zu steuern. Ich kann mir keinen besseren Mann für diese Aufgabe vorstellen."

Donald, der vor seiner Carnival-Zeit 23 Jahre beim Agro-Unternehmen Monsanto arbeitete, ist auch Chairman des World Travel & Tourism Council, dem Verband der weltweiten Unternehmen in der Tourismuswirtschaft. Ein Video-Interview mit Donald vom fvw|Travel Kongress 2021 über die Perspektive der weltweiten Kreuzfahrt sehen Sie unter diesem Link.

Dieser Artikel erschien zuerst auf fvw.de

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Anzeige
Anzeige