Burgenland

Tourismus zieht positive Erstbilanz

Sehr zufrieden zeigten sich die burgenländischen Tourismusbetriebe mit den Buchungen für die beiden langen Wochenenden zu Pfingsten und Fronleichnam und ziehen somit eine positive Erstbilanz nach der Wiedereröffnung Mitte Mai.

Mit unterschiedlichen Erwartungen sind die burgenländischen Tourismusbetriebe in die Wiedereröffnung gestartet. Für viele war ungewiss, wie sich die Gäste nach der monatelangen Corona-bedingten Schließung verhalten werden. Nicht unwesentlich trugen das Frühlings-Bonusticket und die Corona-Kasko zum Erfolg bei, sind Landeshauptmann und Tourismusreferent Hans Peter Doskozil sowie Burgenland Tourismus-Geschäftsführer Didi Tunkel überzeugt. 

Burgenland Tourismus Geschäftsführer Didi Tunkel: „Wir wissen aus Gäste-Umfragen und Gesprächen mit Tourismusbetrieben, dass diese beiden getroffenen Maßnahmen für viele ausschlaggebend sind, Buchungen zu fixieren.“

Hotelier Johann Haberl, Betreiber des Larimar in Stegersbach, bestätigt Tunkel: „Nicht nur bei uns Gastgebern herrscht eine gewisse Verunsicherung, sondern auch bei unseren Gästen. Mit der Corona-Kasko wird diese Unsicherheit stark abgefedert. Die ersten Wochen seit der Wiedereröffnung verliefen sehr zufriedenstellend und stimmen uns optimistisch für die kommenden Monate. Nicht nur, was die Buchungen angeht, sondern auch die reibungslose Abwicklung der Sicherheitskonzepte.“

Laut einer Umfrage von Burgenland Tourismus waren 38 % der Betriebe mit den Buchungen am Pfingstwochenende sehr zufrieden, 36 % zufrieden. Noch positiver fallen die Zahlen für das Fronleichnam-Wochenende aus. 61 % zeigten sich mit der Buchungslage sehr zufrieden und 28 % bezeichneten sie als zufriedenstellend.

Für viele Hotels, Pensionen und Privatvermieter sei der Start am 19. Mai nicht einfach gewesen. Parallel zum Hochfahren des Betriebes mussten die damit einhergehenden Corona-Sicherheitsmaßnahmen umgesetzt werden – für viele keine einfache Aufgabe.

Trotz dieser Herausforderungen funktionierte das Hygiene- und Sicherheitskonzept jedoch nahezu reibungslos – auch aufgrund der hohen Disziplin der Gäste. Die Besucher nutzten die Testmöglichkeiten vor Ort wie Teststraßen oder auch die zur Verfügung gestellten Schnelltests im Hotel.

„Großer Dank an die Wirtschaftskammer Burgenland für die Verteilung der kostenlosen Antigen-Tests, was speziell für die Privatzimmervermieter (keine Mitglieder bei der WK) nicht selbstverständlich war“, so Tunkel.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Touristik Telefonbuch 2019

Anzeige
Anzeige