Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus

Neuer Rahmenförderungsvertrag

Alpiner Tourismus als unverzichtbarer Bestandteil der Marke Österreich: Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger und Vertreterinnen und Vertreter des Verbands alpiner Vereine Österreichs (VAVÖ) unterzeichneten einen Rahmenfördervertrag zur Sicherung der alpinen Infrastruktur. 

„Österreich ist weltweit als Wander- und Bergsteigerdestination bekannt. Die Einzigartigkeit und Schönheit des alpinen Raumes ist ein besonderer Bestandteil unseres Landes. Ohne den wesentlichen Beitrag zum Erhalt der alpinen Infrastruktur, der Wanderwege und Schutzhütten durch unsere vielen alpinen Vereine wäre das undenkbar. Mit dem neuen Rahmenförderungsvertrag trägt die Bundesregierung diesen Leistungen Rechnung und setzt ein weiteres Versprechen aus dem Regierungsprogramm um“, so Bundesministerin Elisabeth Köstinger. 

Fast die Hälfte der Sommergäste in Österreich verbringen einen „Wander- und Bergsteigerurlaub“. Seit dem Jahr 1981 wird daher der VAVÖ (Verband alpiner Vereine Österreichs) aus Tourismusförderungsmitteln unterstützt. Gefördert wird die Sanierung und Erhaltung von alpinen Schutzhütten und Wegen, die von den im VAVÖ zusammengeschlossenen Vereinen (u.a. Österreichischer Alpenverein, Naturfreunde, Österreichischer Touristenklub etc.) betreut werden.

In Abstimmung mit den alpinen Vereinen wurde daher vom Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus (BMNT) ein neuer Rahmenförderungsvertrag ausgearbeitet. Dieser wird Bedingungen aufgrund der exponierten Insellage der Schutzhütten, den damit einhergehenden besonderen Anforderung an die Ver- und Entsorgungseinrichtungen am Berg Rechnung tragen. Gefördert werden beispielsweise Investitionen in die Bausubstanz der Hütten sowie in den Komfort und die Sicherheit der Gäste und Mitarbeiter. 2018 stehen dafür 3,6 Mio. Euro zur Verfügung. Auch für 2019 wird dieser Betrag – dank des Einsatzes von ELER-Kofinanzierungsmitteln – wieder investiert werden können. Der neue Rahmenförderungsvertrag soll bis inklusive 2022 gelten.

„Damit sichern wir die Förderung der alpinen Infrastruktur durch das BMNT für die kommenden Jahre und bekennen uns auch zu der großartigen ehrenamtlichen Arbeit unserer alpinen Vereine“, freute sich Bundesministerin Elisabeth Köstinger anlässlich der Unterzeichnung des Vertrages mit Vertretern des VAVÖ am 6. Dezember 2018.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Aktuelles E-Paper

Anzeige

Tweets

  1. Leider hat es wieder eine Airline getroffen: #JetAirways ist seit gestern am Boden. https://t.co/CYPEuwRInu

  2. Bei einem schweren #Busunglück auf der portugiesischen Insel #Madeira wurden mindestens 28 Menschen getötet und 22 verletzt.

  3. In #Pattaya, #Thailand, wurde der vor rund vier Monaten um umgerechnet rund 14 Mio. Euro neu aufgeschüttete… https://t.co/sg0H3tfAL1

  4. Am 21. April 2019 findet in der #Ukraine die Stichwahl der Präsidentenwahl statt. Mit erhöhten… https://t.co/qA7PNeWYr0

  5. Während der 45tägigen #Schließung der südlichen #Landebahn des Flughafens #Dubai DXB sollten Fluggäste prüfen, ob i… https://t.co/FBHgxWG1qt

  6. In der #Kathedrale #NotreDame in #Paris brennt es. Auf Bildern im französischen Fernsehen ist eine große Rauchsäule… https://t.co/mZeGVZIKIX

  7. Eurocontrol meldet, dass für 17. April 2019 ein zweistündiger Warnstreik der ungarischen Fluglotsen angekündigt wur… https://t.co/EsDCUVEVbj

  8. Der #Dubai International Airport schließt am 16. April 2019 seine südliche Landebahn für 45 Tage.

  9. Die Gewerkschaft Unite hat die Flughafenmitarbeiter am Glasgow Airport am 16. April 2019 zu einem 24stündigen Strei… https://t.co/slI8YLB9lx

Anzeige

traveller Branchenabend 2019

Instagramfeed