Bucher Reisen

Rechtzeitig zum Restart

Rechtzeitig zum Tourismus-Restart sind nun beim Kurzfrist-Spezialisten Bucher Reisen rund 500 Hotels in beliebten Eigenanreise-Zielen neu im Programm, vor allem in Österreich und Deutschland.

Steigende Impfquoten, sinkende Inzidenzwerte und gelockerte Quarantäne-Regeln in Österreich und Europa bringen spürbare Reiseerleichterungen. Die Reiselust der Österreicher ist groß. Besonders profitieren derzeit Urlaubsregionen, die mit dem Auto oder dem Zug erreichbar sind.

Der Fokus liegt zunächst auf Zielen im Alpenraum, deutschen Reisezielen an der Nord- und Ostsee, den Mittelgebirgen, sowie Städtereisen. Bucher plant einen schrittweisen Ausbau um weitere Destinationen, mit einem umfangreichen Hotelportfolio in den Niederlanden, Belgien, der Schweiz, Kroatien und in Norditalien. In Summe werden rund 2.500 Häuser buchbar sein.

„Bucher Reisen hatte diese Destinationen in den vergangenen Jahren bereits erfolgreich im Programm. Vor Corona haben unsere Gäste das Angebot genutzt, um zusätzlich zu einer Pauschalreise einen weiteren (Kurz-)Urlaub mit Auto- oder Zuganreise zu buchen. In Pandemie-Zeiten avanciert die Reise im eigenen Land bzw. in angrenzende Nachbarländer vielfach zum Haupturlaub, so dass wir unseren Gästen hier eine gute Ergänzung zu unserem bestehenden Produktportfolio bieten können,“ berichtet Ralf von der Heyden, Leitung Produkt und Yield bei Bucher Reisen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Touristik Telefonbuch 2019

Anzeige
Anzeige