Brussels Airlines

Fluggesellschaft führt neue Buchungsplattform ein

Brussels Airlines hat ihre Buchungsplattform hinter brusselsairlines.com auf Amadeus e-Retail migriert, die derzeit bereits für lufthansa.com genutzt wird. Brussels Airlines bietet damit ab sofort alle Flüge und Services der Lufthansa Group Netzwerk-Airlines auf ihrer Website an. Die übrigen Fluggesellschaften der Lufthansa Group – namentlich Austrian Airlines und SWISS – werden ihre Buchungsplattformen noch dieses Jahr umstellen.

Durch die gemeinsame Buchungsplattform wird dem Kunden ermöglicht, über verschiedene Plattformen hinweg ein konsistentes Nutzererlebnis zu erhalten und gleichzeitig das konzernweite Flugangebot nutzen zu können. Die Betriebs- und Entwicklungskosten werden dadurch ebenfalls gesenkt. 

Der Umzug auf die Amadeus eRetail-Plattform betrifft nur das technische Backend der Website. Brussels Airlines behält seine Corporate Brand Identity gegenüber dem Kunden bei.

"Die Investition in das Kundenerlebnis ist für uns nach wie vor entscheidend. Mit diesem Schritt profitieren wir von dem Know-how und den Tools, die in der Gruppe vorhanden sind, um unseren Kunden ein noch besseres Online-Buchungserlebnis zu bieten. Ziel ist es, eine einheitliche und hochmoderne Reservierungsplattform für die Websites und mobilen Apps aller Airlines der Lufthansa Group zu schaffen, die die Verfügbarkeit neuer Online-Produkte, Services oder Funktionalitäten deutlich beschleunigen wird." sagt Dirk Janzen, Vice President Pricing and Revenue Management, Commercial Steering & Embedding.

Der größte Vorteil für die Kunden von Brussels Airlines ist das breitere und gruppenweite Angebot an Flügen und Zusatzleistungen. So können beispielsweise Buchungen geändert und zusätzliche Reiseoptionen zu einer Buchung hinzugefügt werden, auch wenn diese Flüge anderer Fluggesellschaften der Lufthansa Group beinhaltet.

Neben einer größeren Flugauswahl bietet die neue Plattform auch mehr Serviceoptionen für Kunden, wie z.B. mehr Sitzplatzreservierungsoptionen (einschließlich Sitze mit zusätzlicher Beinfreiheit), mehr Online-Umbuchungsoptionen und eine Option, einen Tarif für 48 Stunden zu blockieren, was kostenlos ist, wenn die Buchung später bestätigt wird.

Darüber hinaus wird auch der Kundenservice vereinheitlicht und damit aus einer Hand von Lufthansa InTouch betrieben. Die Tochtergesellschaft, die bereits das Service Center für Lufthansa betreibt, ist nun auch für Brussels Airlines zuständig. Dafür steht ein zentrales Service Center für die Abwicklung der Buchung bereit bzw. hilft bei Fragen und Problemen. 

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Touristik Telefonbuch 2019

Anzeige
Anzeige