traveller als E-Paper

Der traveller erscheint nun im 14tägigen Rhtythmus auch im modernen E-Paper Format. Registrierten Newsletter-Empfängern wird das E-Paper automatisch per E-Mail zugesandt. Als exklusive Serviceleistung steht DAS TOURISTIK TELEFONBUCH als Blätter-pdf sowie zum Download zur Verfügung.

Austrian Convention Bureau

Virtuelle Premiere der 11. Jahrestagung

Unter dem Motto "So gestalten wir unsere Zukunft" begrüßte das ACB (Austrian Convention Bureau) am 7. Juli zur virtuellen Convention4u der österreichischen Kongress- und Tagungsbranche mit 230 Teilnehmern aus dem Steinerlive.com-Studio in Stetten, Korneuburg. Am Programm standen rein virtuelle Zusammenkünfte und live Übertragungen aus dem Studio, wie der hochkarätig besetzte Convention Talk 

Mit Moderator Christoph Berndl diskutierte das Panel, bestehend aus ACB Präsident Gerhard Stübe, ÖW Geschäftsführerin Petra Stolba, Leiter des Competence Centers Event Safety Wiener Rotes Kreuz Georg Geczek und Netzwerk- und Innovationsforscher Lukas Zenk, live die Frage ob Covid-19 die Kongress- und Tagungsbranche nachhaltig verändern wird. Die Antwort: 
Klares ja, vor allem in den Bereichen Sicherheit, Prävention, vertrauensbildender Maßnahmen und Planungsverhalten sowie durch neuartige Kooperationen und Begegnungsformate.

„Ziele dieses alljährlichen Branchentreffs sind das Zusammenkommen der MitarbeiterI der österreichischen Tagungswirtschaft, um sich zu relevanten Themen auszutauschen, gemeinsam neues zu lernen, sich zukunftsfit zu machen und mit unterschiedlichen Tagungsformaten zu experimentieren, so ACB GeschäftsführerinMichaela Schedlbauer-Zippusch.

ACB PräsidentGerhard Stübe ergänzt mit seinem Fazit in der Closing Session zur diesjährigen Ausgabe: Man hat gespürt, wir alle brauchen den Verband, denn es geht um Communitybuilding, Kommunikation und Weiterbildung, wie wir es auch auf dieser Convention4u gesehen, gehört und gefühlt haben.“

In den interaktiven, rein virtuellen Think Tanks tauschten sich die Teilnehmer gemeinsam mit Impulsgeber zu aktuell relevanten Fragestellungen rund um die Themen hybride und virtuelle Kongresse, Herausforderungen und Zukunft des MICE-Sales, Umgang mit unsicheren Planungssituationen, Grundlagen für sichere und vertrauensvolle Veranstaltungen sowie Lobbyarbeit für die heimische Tagungswirtschaft aus.

In der anschließenden, virtuellen 28. Generalversammlung des Dachverbands wurden Aktivitäten und Initiativen des Verbandes bekanntgegeben sowie der erfreuliche Beitritt des Hotels Palais Hansen Kempinski und Europäischen Forums Alpbach.

Es brauchInt enge Zusammenarbeit, um diese herausfordernde Situation gemeinsam zu stemmen und das Vertrauen in Veranstaltungen zu stärken“, so Stübes Zusammenfassung am Ende des Kongresstages.

Branche baut virtuell(es) Know How aus

Virtuelle Tagungen wurden mit dieser Veranstlatung als gangbare Alternative unter Beweis gestellt und die Möglichkeiten aber auch Limitationen im virtuellen Kongressraum für und mit der Tagungscommunity erforscht. Die Branche ist bestrebt, das Know How hinsichtlich hybrider Veranstaltungen weiter auszubauen, auch wenn nach Meinung der Experten die Sehnsucht und Notwendigkeit persönlicher Begegnungen bestehen bleibt.

„Kongressorganisation bleibt auch virtuell komplex. Es braucht wie bei live Veranstaltungen entsprechende Planung und Profis an der Hand für eine professionelle Abwicklung und wertvolles Teilnehmererlebnis.“, so das Fazit von Michaela Schedlbauer-Zippusch. „Die Tagung hat sich durch die professionellen Einstellungen im Studio abgehoben, ein Mehraufwand, der sich definitiv lohnt, wie die positiven Rückmeldungen zeigen“, freut sichThomas Wasshuber, Managing Partner von STEINERLIVE.COM. Zufrieden mit dem Kongress zeigt sich auch der Verbandspräsident: „Das Ziel eine virtuelle, interaktive Welt zu kreieren haben wir aus meiner Sicht erreicht.“

Weitere Informationen zur Tagung unter www.acb.at und zu hybriden Event-Produktionen unter STEINERLIVE.com

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Wir sitzen alle im selben Boot!

Touristik Telefonbuch 2019

Anzeige
Anzeige