Austrian Airlines

Stabilen Winter verzeichnet

Trotz anhaltender Pandemie war das Austrian Airlines Flugangebot über den Weihnachtszeitraum stark nachgefragt. Vor allem die Warmwasserziele im Destinationsportfolio erfreuten sich hoher Beliebtheit und waren teilweise ausgebucht.

Austrian Airlines kann trotz Pandemie auf einen akzeptablen Winter zurückblicken. So waren die Routen nach Cancún, Mauritius und Malé, die bereits vorab mit Zusatzflügen aufgestockt wurden, durchschnittlich zu rund 85 % ausgelastet.

Insgesamt flog Austrian Airlines im Ferienzeitraum vom 17. Dezember bis zum 10. Jänner mehr als 360.000 Passagiere an ihr Ziel. Treibende Faktoren im regen Flugverkehr waren neben der Sehnsucht nach Strand und Sonne auch Familien- und Verwandtschaftsbesuche. Hier waren in den Ferienwochen vor allem Flüge nach Nordamerika, innerhalb der DACH-Region sowie nach Osteuropa stark nachgefragt, wobei eine Vielzahl der Passagiere den Flughafen Wien auch zum Umsteigen auf einen Weiterflug innerhalb des Streckennetzes nutzte.

Die am stärksten ausgelasteten Langstreckenflüge ab Wien waren in der Weihnachtszeit die Maschinen nach Cancún, Malé und Washington. Im Kontinentalverkehr waren vor allem Flüge in die Ukraine und nach Russland nachgefragt.

Im Jänner wird aufgrund der hohen Beliebtheit der jüngsten Ferndestination Cancún die zusätzliche dritte wöchentliche Verbindung in die mexikanische Karibik für den restlichen Winterflugplan weitergeführt.

austrian.com

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Anzeige
Anzeige