Austrian Airlines

Markenauftritt weiterentwickelt

Austrian Airlines macht sich fit für die digitale Welt und entwickelt ihren Markenauftritt weiter. Vor dem Hintergrund des zum Jahreswechsel 2018/2019 geplanten Relaunches der Website und der App sowie der geplanten stärkeren Internetpräsenz werden kleine Anpassungen am Markenauftritt durchgeführt. Ziel ist es, den Bedürfnissen der digitalen Welt gerecht und damit moderner zu werden.

„Die Digitalisierung verändert unser Leben. Auch unsere Produkte, unsere Marke und unser Unternehmen machen sich fit für die digitale Zukunft. Die Anpassung unseres Markenauftritts ist ein weiterer wesentlicher Schritt in diese Richtung,“ erklärt Andreas Otto, Vorstandsmitglied und CCO von Austrian Airlines.

Anpassungen am Logo

Im Zentrum steht eine leichte Anpassung des Logos. Die beide Kernelemente des Markenbildes, der Pfeil und die Wortmarke Austrian, werden modernisiert und in ihrer Wirkung verstärkt. Dies wird insbesondere die Fernwirkung auf Flugzeugen und Plakaten erhöhen. Nachdem mittlerweile 80 Prozent der Internetnutzung mobil erfolgen, wurde ein besonderes Augenmerk darauf gelegt, dass das Logo auf mobilen Endgeräten und Smartwatches leichter und deutlich erkennbar ist. Die Markenwerte Individualität, Kompetenz und Austrianess bleiben dabei erhalten. Das typische „AUA-rot“, das seit 60 Jahren charakteristischer Bestandteil des Markenauftritts der Austrian Airlines ist, soll aber in Zukunft als Differenzierungsmerkmal zu anderen Airlines noch gezielter zum Einsatz kommen. Gleichzeitig soll das Logo dosiert und charmant eingesetzt werden.

Das Erscheinungsbild der Flotte

Die Anpassungen am Markenauftritt im digitalen Bereich werden schrittweise auf die gesamte Markenwelt der Austrian Airlines übertragen. So werden alle Kunden-Kontaktpunkte und die gesamte Beschilderung auf den Flughäfen adaptiert. Auch das Erscheinungsbild der Flugzeuge wird schrittweise angepasst, sobald eine Umlackierung für das jeweilige Flugzeug ansteht.

Showdown für die neue Boeing 777 OE-LPF

Das erste Flugzeug im neuen Design wird die neue Boeing 777 OE-LPF sein. Dieses wird in Wien erstmals bei seiner Ankunft im Mai 2018 zu sehen sein. Das Langstreckenflugzeug steht derzeit in Hong Kong, wo es umgebaut und an die Standards der Austrian Airlines angepasst wird. In Summe wird es in etwa sieben Jahre dauern, bis alle Flugzeuge der Austrian Airlines im neuen Design unterwegs sein werden. Bis zum Sommerflugplan 2019 sollen es 18 von in Summe 82 Flugzeugen sein.

Die wesentlichen Neuerungen im Außendesign der Flugzeuge: Mit der Erweiterung der roten Fläche vom Leitwerk nach unten über den Flugzeugrumpf wird das Leitwerk optisch vergrößert. Damit konnte auch das Logo größer und dynamischer in Szene gesetzt werden. Die Wortmarke Austrian im vorderen Bereich des Flugzeugrumpfes wird ebenfalls großflächiger eingesetzt und damit auch von Weitem klar lesbar sein. Die Triebwerke werden in Zukunft in klarem Weiß erstrahlen. Damit rücken der Pfeil und der Austrian Schriftzug optisch charmanter in den Vordergrund. Die typische österreichische Grußformel „Servus“ am Bauch der Flugzeuge bleibt bestehen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Aktuelles E-Paper

Anzeige

Tweets

  1. Mit dem neuen @Airbus A350-900 ULR und einer Flugzeit von 17 Stunde und 52 Minuten von @VisitSingapore nach… https://t.co/p6CHIM5czS

  2. Die spanische Fluglinie @volotea fliegt ab April 2019 neu zweimal wöchentlich von @viennaairport in die französche Hafenstadt #Bordeaux

  3. Von 21. bis 25. 09. 2020 findet in der @messe_at in @WienInfoB2B der 56. Jahreskongress der @EASD "European Associa… https://t.co/SuJPDCPVRg

  4. Für drei Wochen im Oktober kommt auf der Strecke Wien - @viennaairport der der erste wasserstoffbetriebene… https://t.co/2ex77BoLnw

  5. Ein für 11. Oktober angesetzter #Streik des Personals für antike Stätten und staatliche Museen @VisitGreecegr führt… https://t.co/ZinmLuGzEY

  6. Seit 80 Jahren wegen seiner Fischauktionen weltberühmt, teilt sich der Tsukiji Fischmarkt in @GOTOKYO_de ab 11. Okt… https://t.co/d5dEBSTQPP

  7. Mit dem globalen RiseHY Programm verpflichten sich @HyattHotels 10.000 junge #Menschen, die weder zur #Schule gehen… https://t.co/Wqtjx2b4dC

  8. @_austrianfliegen ab April 2019 ganzjährig von #Wien nach #Montreal. Im Sommer täglich, im Winter fünf Mal pro Woch… https://t.co/XdCJrFzU5J

  9. Eine City-Maut ist nichts anderes als eine Strafsteuer. Und ganz ehrlich, das ist kein Zukunftsprojekt, sondern ver… https://t.co/RIqsr7LVhp

  10. Nach Skywork, Small Planet und Azur Air hat nun mit Primera Air die vierte Airline innerhalb kürzester Zeit… https://t.co/bsk66caycj

Anzeige

Instagramfeed