Austrian Airlines

London und Tel Aviv back to normal

Das Landeverbot für Passagierflüge aus dem Vereinigten Königreich ist mit 21. März 2021 ausgelaufen. Austrian Airlines fliegt daher ab heute, 22. März 2021, wieder normal zwischen London und Wien.

Zuvor ist Österreichs Heimatairline mit Passagieren in die Themse-Metropole geflogen, aufgrund des Landeverbots allerdings ohne Passagiere zurück nach Wien. Ab heute ist London wieder in beide Richtungen mit bis zu zwei täglichen Flügen im Angebot.

Darüber hinaus verbindet Austrian Airlines ab 22. März 2021 auch wieder Wien mit Tel Aviv mit bis zu einem täglichen Flug. Der Luftverkehr nach Israel war aufgrund der COVID-19 Pandemie über einen längeren Zeitraum nicht oder nur stark eingeschränkt möglich. Nachdem der Flughafen Ben Gurion wieder geöffnet ist und die Einreisebeschränkungen gelockert wurden, kann Austrian Airlines die Verbindung wiederaufnehmen.

Zwei Wochen nicht nach Shanghai
Wie aviation.direct berichtet muss Austrian Airlines ihre Flüge nach Shanghai/China für 14 Tage aussetzen, da fünf bei Abflug in Wie negativ getestete Passagiere bei der Ankunft mit OS 75 am 05. März 2021 positiv auf Corona getestet wurden. Als Konsequenz wurde Austrian Airlines nun mit einem zweiwöchigen Flugverbot belegt und reiht sich damit in eine schon längere Riege von Airlines ein. Denn auch China Southern, Emirates oder Air China wurden, wie aviation.direct berichtet, wegen positiver Coronafälle mit einem temporären. Flugverbot belegt.

China verlangt umfangreiche Testungen vor der Abreise. Auch am Ort des Umstiegs müssen die Reisenden nochmals getestet werden. Dennoch passiert es immer wieder, dass PCR-Tests, die nach der Ankunft vorgenommen werden, positiv ausfallen. Werden binnen kurzer Zeit mindestens fünf Reisende positiv getestet, kassiert die betroffene Airline ein Flugverbot von zwei Wochen. Im Wiederholungsfall kann dieses deutlich länger ausfallen.

Die Wiederaufnahme der Shanghai-Strecke ist laut einem AUA-Sprecher für 09. April 2021 angekündigt. Personen, die im Zeitraum des Banns eine AUA-Buchung haben, sollen nach Möglichkeit auf andere Verbindungen umgebucht werden. (Quelle: aviation.direct)

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Anzeige
Anzeige