Austrian Airlines

200 Flugbegeisterte in Boeing geimpft

Am Samstag konnte man sich die Corona-Schutzimpfung in einer ganz besonderen „Impfstraße“ abholen. Rund 200 Personen leißen sich in einer Boeing 777 impfen. 

Großer Andrang herrschte bei dieser einmaligen, spontanen Impfaktion, organisiert von Austrian Airlines dem Flughafen Wien und dem Roten Kreuz Niederösterreich. Zwischen 10:00 und 15:00 Uhr reisten zahlreiche Impfwillige zum Flughafen Wien, um sich im größten Fluggerät von Austrian Airlines, einer Boeing 777, die Erst-, Zweit- oder Booster-Impfung verabreichen zu lassen.

Über das Angebot zeigte man sich zufrieden, Austrian Airlines CEO Alexis von Hoensbroech kommentierte: „Wir sind stolz auf diesen Erfolg, denn jeder Stich zählt! Gemeinsam können wir das Virus eindämmen, nur mit der Impfung fliegen wir aus der Pandemie.“ Mit der rasch zunehmenden Durchimpfungsrate erhofft man sich, alte Freiheiten wiederzugewinnen.

Während Impfteilnehmer in der Langstreckenmaschine Platz nahmen und sich durch das Angebot der "Austrian Melangerie" kosten konnten, lockte zusätzlich ein besonderes "Zuckerl". Unter allen geimpften Personen wurde ein Flug für zwei Personen nach New York verlost. Der oder die Gewinnerin wird mit Montag von Austrian Airlines verständigt werden. 

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Anzeige
Anzeige