Australien

Erste Öffnungsschritte bleiben bescheiden

Für den 22. Jänner kündigt Australien die ersten Öffnungsschritte für den internationalen Tourismus an. So entfällt für vollständig geimpfte Reisende die Quarantänepflicht bei Ankunft in Queensland – allerdings nur unter bestimmten Voraussetzungen. 

Die Einreise und Aufhebung der Quarantäne ist an gewisse Voraussetzungen geknüpft, wodurch touristische Reisen weiterhin eingeschränkt bleiben. So dürfen nur jene einreisen, die ein bestimmtes Visum (z.B. Working Holiday, Studierende) mit sich führen oder für einen Daueraufenthalt berechtigt sind und zudem über eine vollständige Impfung verfügen. 

Außerdem müssen die Reisenden einen PCR-Test (max. 72 Stunden vor Abflug) sowie eine Australia Travel Declaration (mind. 72 Stunden vor Abflug) vorlegen und einen COVID-19-Test (ein Antigen-Schnelltest ist ausreichend) innerhalb von 24 Stunden nach der Ankunft in Queensland durchführen. Ungeimpfte Reisende müssen sich in eine kostenpflichtige 14-tägige Hotelquarantäne begeben. 

Als "Sichere Reisezonen" hat Australien Japan, Südkorea, Neuseeland und Singapur ausgerufen. Vollständig geimpften Besucher aus diesen Ländern ist die Einreise für touristische Zwecke erlaubt.

Die Maßnahmen und Regelungen unterscheiden sich je nach Bundesstaat. Laufend aktualisierte Informationen finden Interessierte unter:

COVID-19 Seite des Department of Home Affairs
Queensland Health

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Anzeige
Anzeige