traveller als E-Paper

Andere Zeiten erfordern andere Formate. Der traveller erscheint nun auch im modernen E-Paper Format – und zwar nicht nur in der Zeit der Krise, sondern als regelmäßige Ergänzung zur beliebten Printversion. Als registrierter Newsletter Empfänger bekommst Du das E-Paper automatisch per Mail. Als exklusive Serviceleistung steht Dir ab sofort auch DAS TOURISTIK TELEFONBUCH als Blätter-pdf sowie zum Download zur Verfügung.

Aranui Cruises

Neue Routen in 2021

Die Aranui 5, das Abenteuerkreuzfahrtschiff in Französisch-Polynesien, hat aufgrund der starken Nachfrage bereits das Programm für 2021 veröffentlicht – und überrascht mit drei Terminen, zu denen ganz neue Routen in die abgelegene Inselwelt Polynesiens angesteuert werden.

2021 stehen an ausgewählten Terminen neue Routen auf dem Programm der Aranui 5: Vom 9. bis 21. Januar 2021 geht es erstmals von Papeete aus nach Aukena und Rikitea im Gambier-Archipel, nach Adamstown auf Pitcairn und zum Oeno Atoll sowie nach Amanu, Anaa und Hikueru im Tuamotu-Archipel. Eine weitere Sonderreise ist für den Zeitraum vom 8. bis 19. Mai 2021 angekündigt: Erkundet werden Fakarava, Makatea und Rangiroa im Tuamotu-Archipel sowie Bora Bora, Huahine, Maupiti, Moorea, Raiatea und Tahaa, die alle zu den Gesellschaftsinseln gehören. Vom 4. bis 16. September führt schließlich eine dritte Sonderkreuzfahrt nach  Aitutaki und Rarotonga, die  Teil der Cook Islands sind, nach Rapa, Raivavae und Rurutu im Archipel der AustralInseln sowie nach Ana'a in den Tuamotus. Obwohl die Aranui 5 eigentlich eine Kombination aus einem Frachtschiff und einem Kreuzfahrtschiff hat, wird auf diesen drei Kreuzfahrten keine Fracht abgefertigt.

Die Aranui 5 versorgt üblicherweise von Tahiti aus die Marquesas-Inseln im Südpazifik mit allem, was man dort zum Leben benötigt. Gleichzeitig entführt es entdeckungslustige Reisende in die abgelegene Inselwelt Französisch-Polynesiens. Auf der regulären Route, die  2021 insgesamt 18x angesteuert wird, geht es von Tahiti über die flachen Inselchen der Tuamotus mit ihren türkisfarbenen Lagunen bis hin zu den gebirgigen Marquesas-Inseln mit ihren versteckten Wasserfällen und heiligen Opferstellen. Letzter Stopp vor der Rückkehr in Tahiti ist  die berühmte Lagune von Bora Bora. Es handelt sich um keine Kreuzfahrt im eigentlichen Sinn, sondern um eine echte Erlebnisreise, welche es auch dank des direkten und persönlichen Kontaktes mit der Besatzung möglich macht, viel über das Leben in der Südsee zu lernen.

Die 13-tägige Kreuzfahrt ab/ bis Papeete ist auf der regulären Route zu den Marquesas-Inseln beispielsweise für 4.580,87 € pro Person in einer Doppelkabine oder 6.231,97 € pro Person in einer Premium-Suite buchbar. Globetrotter, die preisgünstiger reisen möchte, können die Gemeinschaftsschlafräume (vier Einheiten für vier und eine für acht Personen) für nur 2.852,44 € nutzen. Für die drei Sonderkreuzfahrten gelten spezielle Preise. Inkludiert sind auf allen Routen und in allen Kategorien Mahlzeiten, Wasser und Tischwein zu den Mahlzeiten sowie Inselausflüge laut Programm. Auf jeder Kreuzfahrt ist mindestens ein deutschsprachiger Guide an Bord.

Seit November 2015 ist das aktuelle Schiff, die Aranui 5, in Betrieb, die deutlich mehr Komfort als das Vorgängerschiff bietet. Die 126 Meter lange Aranui hat Kapazitäten für insgesamt maximal 254 Passagiere in 103 Kabinen und Suiten. Das Schiff verfügt über ein Restaurant, wo alle Mahlzeiten an Bord in einer gemütlichen Atmosphäre serviert werden sowie über zwei Lounges, zwei Konferenzräume, in denen Gastdozenten Präsentationen zu verschiedenen Themen auf den Marquesas anbieten, vier Bars, darunter die Sky Bar mit atemberaubendem Panoramablick, ein Außenschwimmbad, eine Boutique, einen Massageraum und ein Fitnesscenter.

Die Aranui 5 ist über Reisebüros und verschiedene Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz buchbar. 

Weitere Informationen unter www.aranui.com 

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Wir sitzen alle im selben Boot!

Touristik Telefonbuch 2019

Anzeige
Anzeige