Amadeus

PayPal als neue Zahlungsmöglichkeit

Amadeus führt PayPal als neue Zahlungsmöglichkeit für Online-Reisebüros, die Amadeus Leisure Payment nutzen, ein. Der Reisende hat jetzt zusätzlich die Möglichkeit, den Reisepreis mit PayPal zu begleichen.

Seit dem 01. Jänner 2021 ist die starke Kundenauthentifizierung (SCA) beim Bezahlvorgang im Internet erforderlich. Zur Umsetzung der Anforderungen hat Amadeus die Lösung Leisure Payment für die Amadeus Leisure IBE, Amadeus Web Services und als Standalone-Lösung zur Implementierung in Produkte von Drittanbietern entwickelt. Die Pflicht zur Durchführung der SCA liegt grundsätzlich beim Reiseveranstalter, wird aber im Rahmen des Agenturvertrages beziehungsweise des Direktinkassos an das Online-Reisebüro übertragen. Somit können Online-Reisebüros Kreditkarten- und Paypal-Zahlungen für Veranstalterbuchungen mit Direktinkasso akzeptieren. 

Mit der Zahlung über PayPal nutzt der Reisende einen im E-Commerce üblichen und beliebten Bezahlprozess. Analog zum Ablauf bei Bezahlung mit Kreditkarte wird der Kunde auch bei der Auswahl von PayPal als Zahlungsart nach Absenden des Buchungsformulars in den Zahlungsprozess geführt. Eine Vorausbuchung und Abwicklung des Bezahlvorganges ist bis 365 Tage von der Buchung bis zur Abreise möglich. Die PayPal-Funktion unterstützt die Direktinkasso-Bezahlung der Reiseveranstalter. Teilbeträge wie Anzahlung und Restzahlungen werden über PayPal automatisch bezahlt, ohne dass der Kunde diesen Vorgang erneut veranlassen muss.

Als Pilotkunde fungiert Ferien Touristik. Bei erfolgreicher Durchführung folgen weitere Veranstalter.

„Als Veranstalter möchten wir unseren Kunden die Bezahlmethode anbieten, die der Reisende favorisiert. Die Möglichkeit der Teilzahlung nach Buchung ohne weitere Anweisung durch den Kunden erhöht die Zufriedenheit des Reisenden und unterstützt unsere Prozessabwicklung“, sagt Koray Cavdir, Geschäftsführer von Ferien Touristik in Düsseldorf. 

„Die Digitalisierung der Reisebranche hat sich durch COVID-19 deutlich beschleunigt und damit nehmen auch die Anforderungen der Reisenden an nahtlose Prozesse zu“, ergänzt Uta Martens, Geschäftsführerin von Amadeus in Bad Homburg. „Da in diesem Zusammenhang auch einfache und sichere Bezahlprozesses bei der Reisebuchung eine große Rolle spielen und zu einer hohen Kundenzufriedenheit beitragen, freuen wir uns sehr über die Einführung von PayPal als eine weitere Zahlungsart.“ 

Reiseveranstalter, die PayPal bei Amadeus einsetzen möchten, benötigen ein PayPal-Geschäftskonto. 

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Anzeige
Anzeige