Alpine Pearls

Bahnreise in den Winterurlaub

Die 21 Mitgliedsorte von Alpine Pearls liegen in fünf verschiedenen Alpenländern und haben sich unter dem Motto „Nachhaltiger Tourismus mit sanfter Mobilität“ zu einem Netzwerk zusammengeschlossen.

Ohne Auto in den Winterurlaub zu kommen ist bei vielen Urlaubsorten schlichtweg unmöglich. Bei einer Reise in die Alpine Pearls ist jedoch für die Anreise mit Bus und Bahn sowie die Mobilität vor Ort kein eigenes Auto erforderlich, da dies durch die „Mobilitätsgarantie“ abgedeckt ist. Um die „letzte Meile“, die Wegstrecke vom Bahnhof bis zur Unterkunft, zu überwinden, werden Transfer-Services und Busse eingesetzt. Um vor Ort mobil zu sein, können die regelmäßig verkehrende Shuttles und Skibusse sowie zur Verfügung stehende Elektro-Fahrzeuge genutzt werden.

Die Mitgliedsorte, genannt Perlen, sind gut an das überregionale und internationale Schienennetz angebunden. Einige davon liegen auch in unmittelbarer Umgebung von Fernbus-Haltestellen. Das garantiert den Gästen eine stress- und staufreie sowie umweltfreundliche Anreise in den Winterurlaub welcher bereits auf der Fahrt beginnt...

Was darf es denn heute sein?

Eine Portion Quality Time bitte

Eine Zugfahrt ist aufgrund ausreichender Beinfreiheit, WLAN und dem Bordservice komfortabel und bietet bei einer Reise mit der Familie oder Freunden zudem jede Menge „Quality Time“. So können Sie sich in Ruhe unterhalten, Spiele spielen, lesen, Filme schauen oder ein Nickerchen machen - die Zugfahrt bietet Zeit für Dinge, die sonst häufig zu kurz kommen.

Und schnell solls gehen

Die Anreise mit der Bahn ist, im Vergleich zum Auto, stressfreier und dauert gleichzeitig nicht viel länger, wenn Stau und Pausenzeiten mit einbezogen werden. Ein langwieriges Problem stellen im Winter die oft schwierigen Fahrverhältnisse durch Schneefall und Glätte dar, eine Zugfahrt ist in so einem Fall die entspannte und sichere Alternative. Eine weitere Option sind Nachtzüge, die z.B. ab Hamburg oder Berlin direkt bis in die Alpen fahren. So spart sich der Bahnreisende nicht nur den Reisetag, sondern hat auch das spannende Erlebnis, morgens in den Alpen aufzuwachen.

Ach ja und die Umwelt liegt mir auch am Herzen

Die umweltfreundliche Mobilitätsgarantie trägt wesentlich zur Reduktion der CO2-Emissionen und zum Klimaschutz bei.

„Die Gäste der alpinen Perlen leisten damit nicht nur einen großen Beitrag zum Umweltschutz, sondern können dadurch die schönsten Tage des Jahres bewusst und stressfrei genießen“, so Präsident Peter Brandauer.

Und natürlich eine Beschäftigung für die Kinder, damit wir auf der Fahrt ein bisserl entspannen können

Bahnfahren ist zudem die familienfreundliche Alternative, denn Kinder und 15 Jahren fahren bei der Deutschen Bahn in Begleitung der Eltern oder Großeltern kostenlos und bei der ÖBB zum halben Preis mit. Außerdem bieten die meisten Fernverkehrszüge Familienbereiche an, Kinder lieben Zugfahrten und haben dort ausreichend Freiraum, sich zu bewegen und zu spielen. Zudem gibt es immer neue Landschaften zu entdecken, die draußen am Fenster vorbeiziehen.

Jetzt buchen und entspannt in den Urlaub starten!

In Österreich sind die Perlen Mallnitz, Werfenweng, Hinterstoder und Weissensee sehr gut mit der Bahn erreichbar. Im wunderschönen Berchtesgadener Land lädt Bad Reichenhall mit einem Bahnhof direkt im Zentrum ein. Von den jeweiligen Bahnhöfen kommen die Gäste dann per öffentlichem Bus, Shuttle oder Ruftaxi direkt in die Unterkunft.

Ab Nürnberg bringt Sie die DB innerhalb von drei Stunden mit Umsteigen nach Bad Reichenhall. Werfenweng (Bahnhof: Bischofshofen) und Mallnitz sind mit der Bahn ab München direkt erreichbar - in 2,5 bzw. 3,5 Stunden. Ab Wien bringt Sie die ÖBB entspannt und ohne Umsteigen in fünf Stunden zum Bahnhof Greifenburg am Weissensee.

Seit dieser Wintersaison 2019/20 gibt es mit dem Railjet „ÖBB Urlaubs-Express“ erstmals eine Direktverbindung von Wien in viele Skigebiete, wie in die Perle Hinterstoder. Der Zug fährt jeden Samstag von 21.12.2019 bis 07.03.2020 um 8:42 Uhr vom Wiener Hauptbahnhof ab mit Ankunft in Hinterstoder bereits um 10:56 Uhr.

Seit 28. Dezember geht es mit dem ÖBB-Railjet jeden Samstag von Wien über Linz und Salzburg nach Bischofshofen. Diejenigen, die noch einen halben Tag auf der Piste in Werfenweng verbringen möchten, starten in Wien ab 08:30 Uhr. Für entspannte Winterurlauber geht’s um 11:30 Uhr am Wiener Hauptbahnhof los.

Mitgliedsorte

  • in Italien (inkl. Südtirol): Ceresole Reale, Chamois/La Magdeleine, Cogne, Forni di Sopra, Lavarone, Limone Piemonte, Moena, Moos im Passeiertal, Ratschings, Villnöß
  • in Slowenien: Bled, Bohinj
  • in Österreich: Hinterstoder, Mallnitz, Neukirchen am Großvenediger, Weissensee, Werfenweng
  • in Deutschland: Bad Reichenhall, Berchtesgaden
  • in der Schweiz: Disentis/Mustér, Les Diablerets
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Wir sitzen alle im selben Boot!

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Touristik Telefonbuch 2019

Anzeige
Anzeige