Alpe Adria Trail’s Tale

Neues Interreg Italien-Österreich Projekt

Am 31. Januar 2019 hat in Udine das Kick-off Meeting des Interreg-Projekts Alpe Adria Trail’s Tale stattgefunden. Das Projekt zur Inwertsetzung der grenzüberschreitenden Trekkingroute, die auf insgesamt 43 Etappen und 750 km vom Großglockner bis zur Adria nach Muggia führt und sich durch Kärnten, Slowenien und Friaul Julisch Venetien hindurchschlängelt, hat sich mit dieser Auftaktveranstaltung der Öffentlichkeit vorgestellt.

Nach den bereits in der vergangenen Italien-Österreich EU-Förderperiode 2007/2013 ergriffenen Maßnahmen, bezweckt nun das neue Projekt mit dem Titel „Alpe Adria Trail’s Tale“, das im Rahmen des territorialen Kooperationsprogramms Interreg V-A Italien Österreich 2014/2020 genehmigt und entsprechend finanziert wurde, ein umfassendes touristisches Erlebnis anzubieten und das natürliche, historische und kulturelle Erbe der am Wanderweg angrenzenden Orte in die Trekkingroute aufzunehmen.

Jeder Projektpartner hat die Aufgabe alle auf der Route oder sich in unmittelbarer Nähe befindenden Sehenswürdigkeiten zu identifizieren und zu kartieren, um dem Wanderer die Möglichkeit zu geben, an Naturstandorten, historischen Stätten sowie Freilichtmuseen Halt zu machen und dabei die Spitzenprodukte der Ess- und Weinkultur sowie die Erzeugnisse der lokalen Kleinbetriebe zu verkosten. Ziel ist es, dem Besucher eine Reihe einzigartiger und unterschiedlicher Erfahrungen auf demselben Weg, der drei Regionen im Herzen Europas verbindet, anzubieten.

In der zweiten Phase werden Restaurants bzw. Gaststätten sowie Landwirtschaftsbetriebe stärker involviert, um einen regelrechten Kulinarikführer über das gastronomische Angebot entlang des Alpe Adria Trails zu verfassen. In dieser Hinsicht Sinne umfasst das Interreg-Programm Maßnahmen zur Förderung der grenzüberschreitenden Einbindung, des Vergleichs und der Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Akteuren, zur Förderung der Konsolidierung und des gegenseitigen Zusammenspiels, um die Identität der mit den durchquerten Gebieten verbundenen Ess- und Weinkultur zu stärken.

Ein weiteres Projektziel besteht darin, den Alpe Adria Trail zunehmend zugänglicher zu machen. Daher soll die gesamte Trekkingroute geprüft werden, um herauszufinden welche Etappen am besten für Menschen mit geistigen Behinderungen und/oder Verhaltensstörungen geeignet sind. Anhand dieser Nachforschung werden somit bereits vorhandene Punkte (Totems oder andere Schautafeln) mit „leicht lesbaren“ Texten nach EU- und UK-Standards (unterstützte Kommunikation) ergänzt werden.

Es sind zudem infrastrukturelle und technische Eingriffe vorgesehen, um Daten und Informationen über die Anzahl Wanderer, die den Alpe Adria Trail begehen, zu sammeln und Letzteren immer genauere und aktuellere Dienstleistungen, vor allem hinsichtlich des Transports und der Übernachtungen vor Ort, anbieten zu können.

Die Partner des Interreg-Projekts Alpe Adria Trail’s Tale sind PromoTurismoFVG, als Lead Partner, Consorzio di Promozione Turistica del Tarvisiano, di Sella Nevea e del Passo Pramollo und Kärnten Werbung Marketing und Innovationsmanagement GmbH.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Aktuelles E-Paper

Anzeige

Tweets

  1. Die nächste #Airline schlittert in die Pleite: Die deutsche Linien- und Charterairline @flygermania hat beim Amtsge… https://t.co/Oq1raqrg2g

  2. Mit 26.10.2019 ist das Besteigen des #Ulur gemäß Beschluss des Uluru-Katja-Tjuta-Nationalparks nicht mehr gestatte… https://t.co/XBSIBxmXR8

  3. Nach 42 Monaten Bauzeit und der Teileröffnung am 29. Oktober 2018 soll der neue @istanbulairport am 3. März 2019 in… https://t.co/XQP2EzyZ9d

  4. Papst Franziskus @RunningPhil1988 wird als erster Papst überhaupt, @VisitAbuDhabi besuchen und am 5. Februar den er… https://t.co/57n0ccvian

  5. Aufgrund von #Streik des Sicherheitspersonals wird es am @Airport_FRA am 15. Jänner 2019 zwischen 2 und 20 Uhr zu e… https://t.co/TsEkOf6wCv

  6. Die Dominikanische Republik wird Partnerland der FERIEN MESSE WIEN 2020 - das diesjährige Partnerland Indonesia übe… https://t.co/7QRS2dOabW

  7. Hol Dir noch schnell Dein Early-Bird Ticket - bis Ende Jänner hast Du die Möglichkeit Dir 100€ zu sparen!

  8. Am #Flughafen #London @Gatwick_Airport sind nach erneuten Drohnensichtungen alle Starts und Landungen aktuell ausge… https://t.co/AwKkizOSyo

  9. Komfort erleben im @Boeing 787 Dreamliner und mehr als 120 Flugziele in ganz #Nordamerika entdecken. Neu ab April 2… https://t.co/5F0DlMcsCo

Anzeige

traveller Branchenabend 2019

Instagramfeed