alltours

Mit Winterbuchungen zufrieden

Nach einem wechselhaften Saisonverlauf zeigt sich der Reiseveranstalter alltours mit dem bisherigen Wintergeschäft zufrieden.

„Wir werden die Saison voraussichtlich auf dem sehr hohen Vorjahresniveau oder leicht darunter abschließen“, erklärt der Vorsitzende der Geschäftsführung der alltours flugreisen gmbh Willi Verhuven anlässlich der heute in Berlin beginnenden Internationalen Tourismusbörse (ITB). „Damit haben wir uns in einem schwierigen Marktumfeld hervorragend durchgesetzt.“

Türkei und Ägypten sind Gewinner der Saison

Gewinner der Wintersaison ist die Türkei; hier haben sich die Buchungen im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt. Deutlich zweistellig im Plus liegen die Gästezahlen für Tunesien. Positiv entwickelt sich auch Ägypten; hier verzeichnet der Düsseldorfer Reiseveranstalter ebenfalls einen hohen Zuwachs. Die Urlaubsländer profitieren von der anhaltenden Verlagerung der Nachfrage vom westlichen zum östlichen Mittelmeer und nach Nordafrika. Der Trend hat sich laut alltours weiter gefestigt.

Infolgedessen haben die Kanarischen Inseln Gäste verloren. Mit Preisreduzierungen im Kurzfristgeschäft hatten die Hoteliers zu Saisonbeginn noch erfolgreich begonnen gegenzusteuern. Bis dann der Konkurs der Germania Fluggesellschaft Anfang Februar die Saison überschattete. Unter den Stornierungen und teilweisen Flugengpässen leidet insbesondere das Kanaren-Geschäft, das gerade im Begriff war, sich zu erholen.

Mallorca knüpft an Vorjahreserfolg an

Die Hotelbuchungen für Mallorca ziehen seit Januar spürbar an. alltours geht davon aus, dass der positive Trend weiter anhält und Mallorca trotz der Verlagerung der Nachfrage an das starke Vorjahresergebnis anknüpfen wird. Als volumenstärkster Reiseanbieter ist alltours mit 26 unternehmenseigenen allsun Hotels auf der beliebtesten Ferieninsel der Deutschen vertreten. 15 der exklusiven 4- bis 4,5-Sterne-Anlagen empfangen die Gäste auch im Winter.

Fernreisen im zweistelligen Plus

Im Vergleich zum Vorjahr hat es im Winter noch mehr Urlauber in die Ferne gezogen. So erwartet alltours auf der Fernstrecke ein Gästeplus im zweistelligen Bereich. Zu dem positiven Ergebnis tragen vor allem die Malediven, aber auch Mauritius sowie die karibischen Inseln Dominikanische Republik, Kuba und Curaçao sowie Mexiko bei.

Individualreisen mit 21 % Zuwachs

Stark nachgefragt sind die Reisen mit individueller Anreise per Auto, Bus, Bahn oder Flugzeug. Hier erwartet alltours ein Buchungsplus von rund 21 %. Vor allem das Kurzfristgeschäft sorgt für eine erfreuliche Entwicklung. So nutzten viele Gäste die anhaltend guten Wintersportbedingungen in den Alpen und teilweise auch in den Mittelgebirgen für einen Urlaub. Besonders Deutschland und Österreich erfreuen sich guter Nachfrage. Viele Gäste reisen auch nach Polen und Tschechien; Länder, die mit einem attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis bei den Urlaubern punkten. 

Informationen unter www.alltours.at 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Aktuelles E-Paper

Anzeige

Tweets

  1. Das BM für #Nachhaltigkeit und #Tourismus stellt der Österreich Werbung ein #Sonderbudget von 800.000 Euro zur Verf… https://t.co/sM629VFh2h

  2. RT @_austrian: Going to work is always a breeze when you love what you do! Flight attendant Anna clearly has found her passion in flying -…

  3. Wer auf die #Philippinen reist, sollte sich gegen Stechmücken schützen. Nach Informationen des Centrums für Reiseme… https://t.co/DdgRV9OTk0

  4. Aufgrund des angekündigten #Generalstreiks in #Frankreich mit Beteiligung der Fluglotsen am von 18. bis 20.03.2019,… https://t.co/sj0U4iVaXH

  5. Der #Flughafen #Wien begrüßt die Entscheidung des Verwaltungsgerichtshofes zur 3. Piste.

  6. Das ausgelassene Treiben auf #Mallorca wird immer strenger reguliert. Ein neuer Maßnahmenkatalog gegen… https://t.co/zv0MoL46cc

  7. Passagiere am #Flughafen #Amsterdam #Schiphol müssen ab 12.30 Uhr mit #Streiks des Sicherheits- und des Abfertigungspersonals rechnen.

  8. Die #Blackbox-Daten der beiden abgestürzten #Flugzeuge des Typs #Boeing B737 Max 8 von #Ethiopian Airlines und Lion… https://t.co/i1eVD9BLNM

  9. RT @_austrian: CEO @AHoensbroech: "On our Vienna hub we will experience a 10% growth due to the fleet changeover from Dash to Airbus." #aus

Anzeige

traveller Branchenabend 2019

Instagramfeed