AK OÖ

Die Urlauber-Beschwerden stapeln sich

Mit Ende der Ferienzeit stapeln sich die Beschwerden von Urlaubern bei der Arbeiterkammer (AK) Oberösterreich: Mehr als 3.000 haben sich heuer bereits an die Konsumentenschützer gewandt. Das sind 35 Prozent mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres, so die AK in einer Presseaussendung am Donnerstag.

Während Baulärm oder schmutzige Zimmer immer seltener beanstandet werden, betrafen gut zwei Drittel der Beschwerden heuer Flugverspätungen, Überbuchungen und Annullierungen. Hier kritisieren die Konsumentenschützer, dass es sich für die Airlines immer noch lohne, knapp zu kalkulieren und diese Unannehmlichkeiten zu riskieren, weil viele Kunden ihre Rechte zu wenig kennen würden.

Bei Verspätungen ab zwei Stunden sei die Fluglinie verpflichtet, Mahlzeiten, Erfrischungen und zwei unentgeltliche Telefongespräche anzubieten, informierte die AK. Wird eine Übernachtung nötig, muss eine kostenlose Hotelunterbringung organisiert werden. Erreicht der Fluggast mehr als drei Stunden zu spät sein Ziel, kann er bei Flügen in Europa bzw. mit einer europäischen Fluglinie Entschädigungen in der Höhe von 250 bis 600 Euro - je nach Strecke - geltend machen. Ab fünf Stunden ist es möglich, die Ticketkosten zurückverlangen oder einen Ersatzflug zu wählen. Bei Pauschalreisen raten die Konsumentenschützer aber dazu, sich an den Reiseveranstalter zu wenden.

Die AK bietet einen Musterbrief für Ersatzansprüche von Flugreisenden an. Werden Reklamationen nicht bearbeitet oder berechtigte Entschädigungsansprüche abgewiesen, übernimmt sie in Kooperation mit dem Fluggastrechteportal FairPlane die Vertretung der Betroffenen, wenn nötig auch vor Gericht. So wurden heuer bereits für 71 Urlauber Entschädigungen von durchschnittlich 320 Euro erstritten

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Aktuelles E-Paper

Anzeige

Tweets

  1. "Wir werden es den Low Costern am Standort #Wien nicht leicht machen“, sagt @_austrian Vorstand Andreas Otto, und p… https://t.co/exZp1F04lW

  2. 38 Direktflüge zwischen #Österreich und #Israel - Reisen nach Israel boomen aus Österreich und weltweit! #ÖRV

  3. 120 Mio. Euro werden bis Ende 2019 in die Modernisierung des Flughafens #Palma de Mallorca investiert. Der Terminal… https://t.co/6wX34JtMv9

  4. Ein weiteres Airline-Groundung - die zypriotische #Fluglinie Cobalt Air hat mit 18. Oktober den Flugbetrieb eingest… https://t.co/SX0ni6ZYwy

  5. Die @_austrian #Cockpits sollen weiblicher werden - der Anteil an Kapitäninnen soll auf fünf Prozent gesteigert wer… https://t.co/V8tc8Mmn18

  6. Mit dem neuen @Airbus A350-900 ULR und einer Flugzeit von 17 Stunde und 52 Minuten von @VisitSingapore nach… https://t.co/p6CHIM5czS

  7. Die spanische Fluglinie @volotea fliegt ab April 2019 neu zweimal wöchentlich von @viennaairport in die französche Hafenstadt #Bordeaux

  8. Von 21. bis 25. 09. 2020 findet in der @messe_at in @WienInfoB2B der 56. Jahreskongress der @EASD "European Associa… https://t.co/SuJPDCPVRg

  9. Für drei Wochen im Oktober kommt auf der Strecke Wien - @viennaairport der der erste wasserstoffbetriebene… https://t.co/2ex77BoLnw

  10. Ein für 11. Oktober angesetzter #Streik des Personals für antike Stätten und staatliche Museen @VisitGreecegr führt… https://t.co/ZinmLuGzEY

Anzeige

Instagramfeed