Air Astana

Zeichen der Erholung

Air Astana erwartet für die beiden Monate Jänner und Februar 2021 ein finanzielles Ergebnis, das sich auf dem höchsten Stand seit 2017 befindet. Ein Zeichen der Erholung, nachdem die Airline für das Jahr 2020 einen Verlust von 94 Millionen US-Dollar auswies.

Die Zahlen aus dem Jahr 2020 wurden, bedingt durch die Coronavirus-Pandemie, stark von dem vollständigen oder teilweisen Aussetzen des Flugbetriebs geprägt, was zu einem Kapazitätsminus von 47 % sowie einen Umsatzrückgang von 55 % führte. Die Gesamtzahl der beförderten Passagiere sank um 28 % auf 3,7 Millionen.

Peter Foster, President und CEO von Air Astana, kommentierte die Ergebnisse: „Keine Frage, die Auswirkungen der Pandemie auf den internationalen Reiseverkehr sind verheerend. Air Astana ist jedoch widerstandsfähig. Der innerkasachische Flugverkehr konnte sich seit Mai 2020 stark erholen, und unser Low-Cost-Carrier FlyArystan verzeichnete 2020 sogar ein Passagierwachstum von 110 %. Für Cargo war es ebenfalls ein gutes Jahr: Hier haben wir eine Boeing 767 zu einer reinen Frachtmaschine umgerüstet. Das in Teilen wiederaufgenommene internationale Streckennetz sowie neue touristische Verbindungen haben in den letzten Wochen des Jahres 2020 wieder zu besseren Erträgen und einer erfreulicheren Auslastung geführt. Dieser Trend setzt sich auch 2021 fort, weshalb wir mit einer gewissen Zuversicht in die Zukunft blicken.“

In den letzten Monaten hat Air Astana die Verbindungen nach Frankfurt, Moskau, Dubai, Taschkent, Seoul, Bischkek, Kiew, Istanbul, Antalya und Sharm El Sheikh wieder aufgenommen. Zusätzlich starteten Flüge auf die Malediven, nach Mattala/Sri Lanka und Hurghada/Ägypten. Die Fluggesellschaft hat 2020 ihre Flotte an Boeing 757 sowie Embraer 190 ausgemustert und setzt nun auf ihren wichtigsten internationalen Routen ausschließlich Airbus A321LR (Long Range) und Boeing 767 der neuesten Generation ein. Dies führe, so Peter Foster, zu einem „signifikanten Produkt-Upgrade im gesamten Streckennetz, verbunden mit einem hohen Maß an Serviceverbesserungen, was sich unserer Meinung nach auszahlen wird, sobald sich die Märkte wieder langsam erholen.“

Weitere Infos unter www.airastana.com oder bei AVIAREPS Österreich unter 01/581 89 22 31 bzw. per Mail an AirAstanaAustria@aviareps.com

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Touristik Telefonbuch 2019

Anzeige
Anzeige