Air Astana

Rückholflüge aus der Ukraine

Air Astana führte diese Woche erfolgreich zwei Rückholflüge für kasachische Bürger aus der Ukraine durch. Rund 300 Menschen wurden befördert. 

Am 28. Februar und 01. März flog Air Astana zwei Rückholflüge für kasachische Bürger. Die Flüge fanden mit Airbus-Maschinen aus der Air-Astana-Flotte statt und führten von Kattowitz im Süden Polens nach Almaty bzw. Nur-Sultan. Auf dem ersten Flug wurden 175 Menschen befördert, auf dem zweiten weitere 120.

Für kasachische Staatsbürger, die in den kommenden Tagen ebenfalls die Ukraine verlassen möchten, werden noch weitere Flüge organisiert. Gemäß der Vereinbarung mit der Regierung Kasachstans müssen die Passagiere für diese Flüge nichts bezahlen.

Peter Foster, President und CEO von Air Astana, war am 23. Februar mit dem letzten Linienflug gemeinsam mit Alexander Neboga, einem sehr erfahrenen Kollegen, nach Kiew gereist, um die Rückholflüge zu organisieren. Nach seiner Rückkehr mit dem ersten dieser Flüge sagte er: „Die Lage an der Grenze zwischen der Ukraine und Polen ist sehr kritisch. So etwas hatte ich zuvor in meinem ganzen Leben noch nie zu Gesicht bekommen, und ich hoffe, dass ich es auch nie wieder sehen muss. Tausende und abertausende Menschen versuchen, die Grenze zu überqueren. Unsere Mission wäre noch viel schwieriger gewesen, hätten uns nicht der Botschafter und die Botschaft von Kasachstan unterstützt. Wir werden die Rückholflüge fortführen, bis auch der letzte kasachische Bürger das Land verlassen konnte.“

Air Astana setzte die Linienflüge nach Kiew aufgrund der Notschließung des ukrainischen Luftraums bis mindestens 07. März aus. Passagiere können Flugtickets, die seit dem 22. Februar ausgestellt wurden, bis zum 31. März 2022 kostenlos stornieren oder umbuchen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Anzeige
Anzeige