Air Astana

Fluggesellschaft startet Billigfluglinie FlyArystan

Air Astana gibt bekannt, im ersten Halbjahr 2019 eine Billigfluggesellschaft, mit dem Namen FlyArystan, zu starten. Die Flotte aus Airbus A320-Flugzeugen wird eine Gesamtklasse von 180 Sitzplätzen zur Verfügung stellen. Angeboten werden sowohl Inlandsstrecken, als auch regionale und internationale Strecken zu niedrigen Flugpreisen.

Das Unternehmen wird zunächst vier Flugzeuge betreiben und bis 2022 auf eine Flotte von mindestens 15 anwachsen. FlyArystan wird von mehreren Flugzeugstützpunkten in Kasachstan aus operieren, deren Strecken und Flugzeugstützpunkte in den kommenden Monaten bekannt gegeben werden.

Das Management-Team von FlyArystan wurde bereits ernannt und wird von den leitenden lokalen Managern von Air Astana bestimmt, die die Airline seit 16 Jahren entwickeln. Das Team wird von Tim Jordan geleitet, einem britisch-australischen Staatsbürger mit mehr als 15 Jahren Erfahrung im LCC-Management bei Cebu Pacific und Virgin Blue.

Obwohl FlyArystan eine Billigfluggesellschaft mit sehr unterschiedlichen Service-Verfahren zu Air Astana sein wird, ist zu betonen, dass es als Division von Air Astana keine Beeinträchtigung der Sicherheits- und Zuverlässigkeitsstandards der Luftfahrt gibt. Alle Sicherheitsstandards und behördlichen Verfahren, denen Air Astana unterliegt, gelten automatisch für FlyArystan. Das Projekt wird, wie bei Air Astana üblich, vollständig aus Eigenmitteln finanziert. FlyArystan verlangt von den Aktionären kein Kapital, keine staatlichen Zuschüsse oder externe finanzielle Unterstützung.

Peter Foster, Präsident und CEO von Air Astana: „FlyArystan ist das Ergebnis vieler ernsthafter Überlegungen und interner Geschäftspläne und resultiert aus einem sich schnell ändernden Geschäftsumfeld lokaler und regionaler Fluggesellschaften. Es ist gut für die mittel- bis langfristigen Aussichten von Air Astana, und wir hoffen, dass die reisende Öffentlichkeit aus Kasachstan sehr willkommen ist, die von deutlich günstigeren Flugpreisen auf Inlands- und Regionalstrecken profitieren kann. “

Weitere Informationen unter www.airastana.com 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Aktuelles E-Paper

Anzeige

Tweets

  1. "Wir werden es den Low Costern am Standort #Wien nicht leicht machen“, sagt @_austrian Vorstand Andreas Otto, und p… https://t.co/exZp1F04lW

  2. 38 Direktflüge zwischen #Österreich und #Israel - Reisen nach Israel boomen aus Österreich und weltweit! #ÖRV

  3. 120 Mio. Euro werden bis Ende 2019 in die Modernisierung des Flughafens #Palma de Mallorca investiert. Der Terminal… https://t.co/6wX34JtMv9

  4. Ein weiteres Airline-Groundung - die zypriotische #Fluglinie Cobalt Air hat mit 18. Oktober den Flugbetrieb eingest… https://t.co/SX0ni6ZYwy

  5. Die @_austrian #Cockpits sollen weiblicher werden - der Anteil an Kapitäninnen soll auf fünf Prozent gesteigert wer… https://t.co/V8tc8Mmn18

  6. Mit dem neuen @Airbus A350-900 ULR und einer Flugzeit von 17 Stunde und 52 Minuten von @VisitSingapore nach… https://t.co/p6CHIM5czS

  7. Die spanische Fluglinie @volotea fliegt ab April 2019 neu zweimal wöchentlich von @viennaairport in die französche Hafenstadt #Bordeaux

  8. Von 21. bis 25. 09. 2020 findet in der @messe_at in @WienInfoB2B der 56. Jahreskongress der @EASD "European Associa… https://t.co/SuJPDCPVRg

  9. Für drei Wochen im Oktober kommt auf der Strecke Wien - @viennaairport der der erste wasserstoffbetriebene… https://t.co/2ex77BoLnw

  10. Ein für 11. Oktober angesetzter #Streik des Personals für antike Stätten und staatliche Museen @VisitGreecegr führt… https://t.co/ZinmLuGzEY

Anzeige

Instagramfeed