GoEuro

Geldspritze von 150 Mio. Dollar

Die Reiseplattform GoEuro hat eine der größten Finanzierungsrunden eines deutschen Start-ups heuer gestemmt. Das Berliner Unternehmen sammelte 150 Mio. Dollar (130,5 Mio. Euro) an frischem Kapital ein, wie GoEuro mitteilte.

Die Bewertung des fünf Jahre alten Unternehmens liege nun in der Nähe von einer Milliarde Dollar, sagte eine mit der Angelegenheit vertraute Person. Das Unternehmen wollte sich zur Höhe der Bewertung nicht äußern.

GoEuro sucht Reiseverbindungen per Bus, Bahn oder Flugzeug heraus. Die Kunden können dann direkt bei GoEuro buchen, das dafür Provisionen von den Anbietern erhält. Die Reiseplattform ist nach eigenen Angaben in 36 europäischen Märkten präsent und hat monatlich 27 Mio. Nutzer. Das frische Geld will GoEuro in die Expansion und die Verbesserung seines Produkts stecken.

Die Hauptinvestoren in der jüngsten Finanzierungsrunde waren der schwedische Risikokapitalgeber Kinnevik, der singapurische Staatsfonds Temasek und die Investmentfirma Hillhouse Capital. Sie gesellen sich zu prominenten Investoren wie die Investmentbank Goldman Sachs und dem Finanzinvestor Silver Lake, die bereits bei GoEuro engagiert waren. Die Kinnevik-Hauptaktionärin Cristina Stenbeck, die bis 2016 im Vorstand des Modehändlers Zalando saß, zieht nun in den GoEuro-Vorstand ein.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Aktuelles E-Paper

Anzeige

Tweets

  1. RT @_austrian: Going to work is always a breeze when you love what you do! Flight attendant Anna clearly has found her passion in flying -…

  2. Wer auf die #Philippinen reist, sollte sich gegen Stechmücken schützen. Nach Informationen des Centrums für Reiseme… https://t.co/DdgRV9OTk0

  3. Aufgrund des angekündigten #Generalstreiks in #Frankreich mit Beteiligung der Fluglotsen am von 18. bis 20.03.2019,… https://t.co/sj0U4iVaXH

  4. Der #Flughafen #Wien begrüßt die Entscheidung des Verwaltungsgerichtshofes zur 3. Piste.

  5. Das ausgelassene Treiben auf #Mallorca wird immer strenger reguliert. Ein neuer Maßnahmenkatalog gegen… https://t.co/zv0MoL46cc

  6. Passagiere am #Flughafen #Amsterdam #Schiphol müssen ab 12.30 Uhr mit #Streiks des Sicherheits- und des Abfertigungspersonals rechnen.

  7. Die #Blackbox-Daten der beiden abgestürzten #Flugzeuge des Typs #Boeing B737 Max 8 von #Ethiopian Airlines und Lion… https://t.co/i1eVD9BLNM

  8. RT @_austrian: CEO @AHoensbroech: "On our Vienna hub we will experience a 10% growth due to the fleet changeover from Dash to Airbus." #aus

  9. RT @AfrikyaTN: yet another festive atmosphere in central #Tunisia, by a summer #night, vibrating under its #symphony within the #Amphitheat

  10. Zum Frühjahr #2021 wird #SWISS auf ihren Langstreckenflügen eine #Premium #Economy #Class anbieten.

Anzeige

traveller Branchenabend 2019

Instagramfeed