A-ROSA

Start der Sena erneut verschoben

A-ROSA muss erneut die Indienststellung der SENA verschieben. Das E-Motion-Ship soll am 11. Juni auf Jungfernfahrt gehen. 

Bereits Anfang Mai verschob die Reederei die ursprünglich geplante Jungfernfahrt vom 21. auf den 28. Mai. Aufgrund von Corona bedingten Verzögerungen kommt es nun erneut zu einer Verschiebung auf den 11. Juni. Grund seien Ausfälle bei Werftmitarbeitern, Zuliferern und Dienstleistern sowie die verlängerten Lieferzeiten, welche zu unerwarteten Aufschiebungen bei der Fertigstellung führten. 

Mit der ersten offiziellen Reise am 11. Juni soll die A-ROSA SENA dann bis Ende Juli von Köln aus auf dem Rhein auf einwöchigen Fahrten nach Amsterdam, Rotterda, Dordrecht und Antwerpen unterwegs sein. 

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Mit nur einem Klick zur Anmeldung für Newsletter und E-Paper. Immer up2date in der Touristik mit dem traveller.

Anzeige

Aktuelles E-Paper

Anzeige
Anzeige