traveller 02/2022

02 | 2022 29 Special onen wider. Davon profitieren alle Gäste an Bord und gerade auch auf den Landausflügen“, so Ann-Cathrin Bröcker, Geschäftsführerin von Iceland ProTravel. Und das können wir nur bestätigen. Egal ob Daniel, Dietmar, Dieter oder Hermann (umnur einige zu nennen) – Leidenschaft und Begeisterung, nebst top Organisation und umfangreichem Wissen zu Land und Leuten, haben jeden Ausflug zu etwas Besonderem gemacht. Apropos Landausflüge … Gletscher, Vulkane und viele Schafe Durch jahrtausendelange Vulkantätigkeit, extreme Wetterverhältnisse und das Wirken mächtiger Gletscher sind die Landschaften Islands ebenso vielfältig wie spektakulär, manchmal beinahe außerirdisch. Die Insel bietet schwarze Sandstrände, blaue Eiskappen, sprudelndeGeysire, heißeQuellen, dramatische Fjorde, Vulkankrater und endlose Lavafelder. NurWälder sucht man vergebens. Dafür gibt es Schafe, viele Schafe. Um genau zu sein, sind es an die 1,5 Millionen Tiere, die sich im Sommer auf der Insel herumtreiben und das bei insgesamt 300.000 Einwohnern. Zu sehen gibt es also jede Menge und auch wieder nicht, denn die Elfen und Trolle der Insel blieben im Verborgenen. Dank der kompletten Umrundung der Insel und den ausgesuchten Landausflügen erlebt man als Gast der Ocean Diamond ein Highlight nach demanderen: VomBesuch einer Lavahöhle, knapp 40Meter unter der Erde, über eineQuadtour amLavafeld, Wanderungen zuVulkanen undWasserfällen bis zur Walbeobachtung am RIB Boot oder einer Bootsfahrt auf einer Gletscherlagune. Zurück amSchiffwartet in dermeist belebtenClub Lounge der Cocktail des Tages, ein Buch in der Bibliothek, ein Vortrag in der Main Lounge mit Ausblick auf den nächsten Hafen, eine Sporteinheit im Fitnessraum und natürlich das Essen. Verpflegt wird man im Rahmen der Vollpension beinah rund um die Uhr. Captains Dinner, Galaabend, BBQ am Außendeck, Schnaps und fermentierter Hai bei Überquerung des Polarkreises: die Crew setzt beimalltäglichenVerpflegungsprogramm gerne noch ein Tüpfelchen aufs i. Reykjavik Für den Start- und Endpunkt der Kreuzfahrt – Reykjavik – sollte durchaus ein Tag vor oder nach der Island-Umrundung eingeplant werden. Zu schade wäre es um die beeindruckende Kirche, Hallgrimskirkja, ein ausgefallenes Betongebäude auf einem Hügel mitten in der Hauptstadt. Von dort geht es zur berühmten Regenbogen-Straße, die anlässlich des Gay-Pride-Festivals 2015 bunt bemalt wurde und seitdemso blieb. Angekommen im belebten Teil der Stadt, flaniert es sich auf der Hauptstraße Laugavegur besonders schön. Tagsüber Shopping- und Schlemmer-Paradies verwandelt sie sich abends in die Ausgehmeile. Nicht außer Acht sollte man die Hafengegend lassen. Dort befindet sich das Konzerthaus Harpa – ein Kunstwerk des Architekten Olafur Eliasson und das ArtMuseum. Touristen aus allerWelt begegnen sich außerdem imPhallusmuseum. Die weltweitgrößte Ausstellung von Penissen und Penisteilen (immerhin 280 an der Zahl) beherbergt zudem Exponate aus der phallischen Kunst. Auf wärmster Empfehlung kehrenwir imRestaurant Höfnin ein. Brynjar und Elsa servieren in einem umgebauten Lagerhaus im alten Hafen isländische Hausmannskost gepaart mit mexikanisch/spanischen Einflüssen auf Gourmetniveau. Probiert werden die Tacosmit Avocados sowie die Tomaten Kokosnuss Suppe auf der veganen Seite, während es demGegenüber beinahe die Freudentränen in die Augen treibt ob der hausgemachten Fischsuppe und dempreisgekrönten Fish Stews (übrigens auchdas SignatureDishdesHauses). Der Lavacake an Lakritze-Eis und die Brioch Torrija mit Toffee und Vanille-Eis sorgen für den krönenden Abschluss. Ausblick samt Flottenneuzugang DerHamburger Veranstalter für Kreuzfahrten rund um Island und nach Grönland sichert sich für die Sommermonate 2023, 2024 und 2025 exklusiv die SEAVENTURE. Bislangwar das auf demdeutschen Markt als MS BREMEN bekannte ExpeditionsKreuzfahrtschiff nur für wenige Seereisen pro Jahr nachGrönland für Iceland ProCruises imEinsatz. „Ab dem kommenden Sommer stellen wir das Programmum“, soGeschäftsführerinAnn-Cathrin Bröcker. „Die OCEANDIAMOND vercharternwir an einen amerikanischen Partner. Mit der SEAVENTURE legen wir sowohl zu Island-Umrundungen als auch zu Seereisen nach Grönland ab. Wir bleiben dabei auf jedem Fall unserem erfolgreichen Konzept treu.“ Silvia Moser www.munich-airport.de www.icelandprocruises.de www.icelandair.com www.hotelisland.is/en-gb www.hofnin.is ImWesten Islands beeindruckt die moderne Kirche Stykkishólmur Jahrtausendealte Vulkankrater prägen Islands Landschaftsbild

RkJQdWJsaXNoZXIy MzgxNTI=