traveller 02/2022

22 02 | 2022 Special Sunny Cars Laut Analyse von Sunny Cars bekommen LastMinute-Urlauber Anfang Juli amgünstigstenMietautos auf den Kanaren und Azoren (ab 47 €/Tag). Amadeus Erstmals seit Pandemiebeginn übersteigt die weltweite Hotelauslastung das Niveau von 2019. Im Sommer könnten die Zahlen sogar noch steigen. A-ROSA Die A-ROSA SENA brach nach einigen Verzögerungen beimBau am18. Juni nun zu ihrer ersten Flusskreuzfahrt ab Köln auf. Bahamas Bei der Einreise wird kein Gesundheitsvisummehr verlangt. Der Nachweis eines negativen COVID19-Tests ist weiterhin verpflichtend. Emirates Für First Class-Passagiere, die abDubai fliegen und sich in Dubai oder Sharja aufhalten, gibt es ab sofort einen kostenlosen Home Check-in Service. Fiji Nach mehr als zwei Jahren öffnete der Inselstaat mit 15. Juni wieder die Grenzen für die internationale Kreuzschifffahrt. Israel Der israelische Tourismus befindet sich auf dem Weg der Erholung und erwartet für 2022 bis zu zwei Millionen Besucher:innen. Qatar Airways Zum 25jährigen Betriebsjubiläum verzeichnet die Fluggesellschaft ihr bisher stärkstes finanzielles Ergebnis – ein Gewinn von 1,54 Mrd. USD. Schweiz Tourismus Im Rahmen der Initiative „100 % Women“ wurde auf demBreithornmit der längsten Frauenseilschaft ein neuer Weltrekord aufgestellt. Thailand Ab 01. Juli wird das Thailand-Pass-System abgeschafft. Stattdessen soll eine Imfpung bzw. ein negativer COVID-19-Test für Ungeimpfte genügen. WTTC Ein neuer Bericht soll mit praktischen Leitlinien und Fallstudien für mehr Resilienz und Nachhaltigkeit im Tourismus sorgen. Griechenland „Off the beaten track“ Stavroula Skaltsi, Direktorin derGriechischen Zentrale für Fremdenverkehr inWien, imGespräch mit dem traveller über das unentdeckte Griechenland und Athen imWinter. Urlaub in Griechenland boomt, was erwartet sich die Branche? StavroulaSkaltsi: DasHauptziel vonGriechenland Tourismus insgesamt ist, die Jahreszahlen von 2019 wieder zu erreichen bzw. so nahe wie möglich ranzukommen. Eine herausfordernde Aufgabe für mich inÖsterreich ist, Gäste für neueDestinationen – off the beaten track – zubegeistern und zu zeigen, dass Griechenland nicht nur ein lohnenswertes Reiseziel zwischen Mai und Oktober ist, sondern eine Ganzjahresdestination. Wir wollen die Menschendavonüberzeugen, dassGriechenland auch ein hervorragendes Ziel für Städtetrips ist und sogar eines imWinter sein kann. Athen und Saloniki sind Ganzjahresdestinationen. Und diese Städte sind ein guter Ausgangspunkt, umdie noch unentdeckten Teile Griechenlands aufzuspüren. Zum Beispiel? Eine fantastischeDestination ist die RegionEpirus, die im Sommer über den Flughafen Preveza und anschließend über gut ausgebaute Verkehrsverbindungen erreichbar ist. Das ist eine ideale Destination für Naturliebhaber – bergig, sehr traditionell, sehr gutes Essen. Wandern und Rafting sind beliebte Aktivitäten. ImSommer ist die Temperaturmild. Alles ist pitoresk, die Architektur der Region bietet alte Steinhäuser und Steinbrücken. Das ist die ideale Destination für alle, die das ursprüngliche Leben inGriechenland suchen. Eine weitere schöne Destination ist Mani imSüdosten des Peloponnesmit schönenKieselsteinstränden. Das ist auch eine kulinarisch interessante Destinationmit Oliven, Würsten, Käse, Honig in hoher Qualität. Österreich ist ein wichtiger Markt für Griechenland, wie kann der Anteil der Gäste noch weiter ausgebaut werden? Stimmt, Österreich ist wichtig. Ich bin überzeugt, auch Griechenland ist für Österreichs Tourismus wichtig, die Griechen lieben das Land. Wie erwähnt, wir versuchen die Saisonen auszuweiten auf April bis Mitte November. Die Österreicher sollen auch im Winter nach Griechenland kommen, für eine Städtereise ist Griechenland die ideale Destination mit perfekten Temperaturen umdiese Jahreszeit. Wir arbeiten eng und gut mit Reisebüros zusammen, es gibt einige Kooperationen, wir organisierenTrips, damit dieKolleg:innen die Destinationen besser kennenlernen. Was ist das USP vonGriechenland imVergleich zu anderen Destinationen amMittelmeer wie Spanien, Italien oder die Türkei? Alle Destinationen sind toll, aber für unsere Gastfreundschaft und Servicekultur sindwir berühmt. Was ich hervorheben möchte: Eine Destination wie zumBeispiel Zakynthos bietet vieleMöglichkeiten in der Vor- und Nachsaison, vom Stadtleben, überWandern, Tauchen, Radfahren – derMix der Aktivitäten macht es aus. ts © Florian Albert Stavroula Skaltis und ihr Griechenland für alle Möglichkeiten

RkJQdWJsaXNoZXIy MzgxNTI=