Traveller 08/2021

14 08 | 2021 Aktuell Flughafen Salzburg Ganghofer bleibt, Reiseziele locken Die amtierende Flughafen-Geschäftsführerin Bettina Ganghofer setzte sich im Hearing gegen 30 Mitbewerber durch. Für dieWintersaison ist man bestens gerüstet. Die Bewältigung der aktuellen CoronaLage und die bevorstehenden Investitionen sowieNeuausrichtungen brauchen genau so eine Führungspersönlichkeit“, gratuliert Landeshauptmann-Stellvertreter und FlughafenAufsichtsratsvorsitzender Christian Stöckl der 58-Jährigen. Was noch fehlt, ist einzig die Zustimmung der Eigentümer Land und Stadt Salzburg, dabei dürfte es sich nur mehr um Formalitäten handeln. BettinaGanghofer verantwortet seit 2017 die Geschicke des Flughafen Salzburg. Zuvor war die ausgebildete Luftverkehrskauffrau und Absolventin der University of Lancaster ab 2009 in unterschiedlichen Funktionen bei der Mitteldeutschen Flughafen AG beschäftigt und davor 24 Jahre im Lufthansa-Konzern engagiert. Winter macht Lust aufsWegfliegen Die Luftverkehrswirtschaft in Europa erholt sich in kleinen Schritten, der Weg ist noch ein langer. DieMannschaft amFlughafen Salzburg ist bestens für den kommendenWinter gerüstet und dasWinterflugprogramm bietet ein vielfältiges Angebot. Die beliebten Kanaren etwa stehen wieder auf demFlugprogrammund gehen sogar „in die Verlängerung“. Bis in den Mai hinein geht es mit der Lufthansa-Tochter Eurowings nach Teneriffa und Gran Canaria. Tauch- und Schnorchelfans zieht es nach Ägypten. Eurowings fliegt Fluggäste ab Salzburg direkt nach Hurghada. Ganzjährig geht esmit flydubai in die VereinigtenArabischen Emirate nachDubai. Flydubai fliegt imCodesharemit Emirates, wodurch sich das gesamte EmiratesStreckennetz eröffnet. Wer Lust auf einen Städtetrip in Europa hat, fliegt mit Eurowings und easyJet in deutscheMetropolenwie Berlin, Düsseldorf, Hamburg oder Köln (mehrmals wöchentlich). Lufthansa verbindet Salzburg zudem bis zu dreimal täglich mit Frankfurt. AuchAmsterdam ist unbedingt eine Reise wert und wird mit Transavia angeflogen, ebenso Rotterdamund Eindhoven. BritishAirways fliegt nach London City Airport auch Heathrow an, easyJet Gatwick undmit Ryanair geht es ganzjährig nach Stansted. Ganz neu im Programm ist Oslo (2x wöchentlich mit Flyr). © Salzburg Airport, Cristianbalate – stock.adobe.com, lunamarina – stock.adobe.com Austrian Airlines Weiterer Flug nach Cancún Während derWeihnachtsfeiertage und ab Ende Jänner fliegt der Homecarrier dreimal wöchentlich per Direktflug zur beliebten Destination in der Karibik. Schon nach kurzer Zeit im Austrian-Streckennetz, wird die Direktverbindung ins mexikanische Cancún mit einem zusätzlichen wöchentlichen Flug aufgestockt. Ab 25. Jänner 2022 wird neben den bisherigen Verbindungen am Donnerstag und Sonntag im Rahmen des Winterflugplans auch dienstags das sonnige Mexiko angesteuert. Aufgrund der hohen Nachfrage wird das Cancún-Angebot während der Weihnachtsferien zwischen 19. Dezember und 09. Jänner auf zehn statt sieben Roundtrips aufgestockt. Die neueste Destination im Austrian-Streckennetz wirdmit einer Boeing 777 bedient und fliegt bis zu 306 Passagiere direkt ab Wien an die Karibikküste Mexikos. Als zweitgrößter Flughafen des Landes kann Cancún auch als idealer Ausgangspunkt für die Weiterreise mit Austrian- Partnerairlines genutzt werden. Tickets sind ab 570 Euro erhältlich. Ab Salzburg auf die Kanaren: Der Strand Playa de Las Teresitas im Nordosten von Teneriffa Salzburg Airport Geschäftsführerin Bettina Ganghofer bleibt an Bord.

RkJQdWJsaXNoZXIy MzgxNTI=