Traveller 19/2020

19 | 2020 27 Aktuell AEGEAN Mit dem Sommerflugplan bietet die Airline insge- samt 65 internationale Linienverbindungen, davon 22 in Deutschland, Österreich und der Schweiz. AIDACruises Mit dem Sommerprogramm 2021 geht es nach Nordeuropa und ins Mittelmeer. Die AIDAcosma wird 2021 später als geplant ausgeliefert. Aldiana Das Sommerprogramm ist ab sofort buchbar. Früh- bucher werden mit Vorteilen von bis zu 20 % auf den Hotelpreis belohnt. Austrian Airlines Das Headoffice schrumpft um50 %. Die Hälfte der Büroflächen im Office Park 2 am Flughafen Wien werden dem Hausherren zurückgegeben. GRUBER-reisen Der Anteil österreichischer Hotelanbieter wurde erweitert. Der neue Katalog „Länder & Städte 2021“ umfasst die bisher bekannte Palette. Malediven An die 18 Fluggesellschaften nehmen ihren Flug- betrieb im Dezember 2020 wieder auf – darunter auch die AUAmit zwei Flügen proWoche ab 19.12. MSC Cruises MSC gibt sein Winterprogramm für 2021/22 be- kannt. Beliebte Routen führen u.a. in die Karibik, ins Mittelmeer sowie nach Südamerika. Norwegian Cruise Line Die neue Buchungsplattform „NCL Air“ erleichtert die Buchung von Fly-Cruise-Paketen. Ein Gewinn- spiel dazu findet bis 31.12. statt. ÖBB Vier neue Linien im Nachtzugverkehr verbinden bis 2024 insgesamt 13 europäische Millionenmet- ropolen. ÖRV Der ÖRVmacht auf die neuen Herausforderungen für Geschäftsreisen aufmerksam und fordert die Berücksichtigung in aktuellen Preismodellen. ÖVT Eine besondereWeihnachtsfreude bereitet der Vor- stand des ÖVT seinen Mitgliedern – der Mitglieds- beitrag wird für 2021 um die Hälfte gesenkt. Ferien-MesseWien Reed Talk: Save the dat e! Mit einemReed Talk – der virtuellenDiskussions- reihe aus demersten Lockdown imFrühling 2020 – wollen wir gemeinsam mit der Ferien-Messe Wienmit einemspannendenThema das Reisejahr 2021 eröffnen und laden Sie im neuen Jahr zum „Reed Talk Ferien-Messe Wien“ ein. Gemeinsam mit Reed ExhibitionÖsterreich, demOrganisator der Ferien-MesseWien und demKURIERwerden wir in einer profund besetztenDiskussionsrunde mit ausgewiesenen Experten, u.a. aus den Berei- chen Incoming, Outgoing, Hotellerie und Verkehr und Transport einen Ausblick ins neue Reisejahr werfen. Das zwar anfangs noch unter demEinfluss der Corona-Pandemie stehen wird, jedoch unter dem Aspekt der bevorstehenden Impfung eine erfreuliche Perspektive aufweist. Reisenwird also bald wieder zur schönsten Zeit im Jahr werden. Save the date : 15. Jänner 2021, ab 10:00 Uhr Mehr zu de n T h e m e n und Teil- nehmern so wie zu den Anme ldemodali- täten erfahren Sie dem- nächst auf traveller-online.at, www.ferien-messe. at/de-at.html sowie auf den traveller und Ferien- Messe Wien Social-Media Kanälen. abta Eine Rose für die Branche Der „Kaktus“, den die Austrian Business Travel Association (abta), für unliebsame Leistungen bzw. Entscheidungen jährlich vergibt, bekommt mit der heuer erstmals verliehenen abta „Rose“ Zuwachs. „In dieser außergewöhnlichen Situation für die Geschäftsreisebranche wolltenwir mit der ‚Rose‘ verlässliche Partner auszeichnen, die sich durch innovative Ideen und hilfreiche Services bemüht haben, die Auswirkungen der Krise zu mildern“, erklärt abta-Präsident, Andreas Gruber, die Idee hinter dieser neuen Prämierung. DieWahl zur Rose 2020 fiel daher von Beginn an auf zwei klare Favoriten: Die Mehr- heit der befragten Geschäftsreise- experten setzte den „kulanten Service der Hotels bei den Stor- nobedingungen“ sowie gleichwertig die „Rund- um-Erreichbarkeit (24/7) der Reisebüros“ an die Top-Position. Damit vergibt die abta zwei „Rosen“ des Jahres an die beiden Gewinner. Der Tradition folgend, haben die abtaMitglieder auch über den seit 2013 vergebenen „Kaktus“ des Jahres abgestimmt, mit demman auf Ärgernisse im Geschäftsreisesektor aufmerksam machen will.Und auch hier hat man sich für eine Doppel- Vergabe entschieden: Die zwei Kakteen gehen ex aequo an den „Europäischen Fleckerlteppich von coronabedingten Reiseeinschrän- kungen“ sowie an die „schleppenden Ticket-Rückerstattungen durch die Airlines“. DieOnline-Umfragezu„Rose“und „Kaktus“ des Jahres wurde im No- vember 2020 vom Markt- forschungsinstitut „integ- ral“ (Wien) imAuftrag der abta durchgeführt. bc © sutichak – stock.adobe.com

RkJQdWJsaXNoZXIy MzgxNTI=