Traveller 06/2020

Wir schaffen das gemeinsam – diese Botschaft hat uns das JTTouristikTeam mit dem „Österreicher rechts unten“, Thomas Blaha , geschickt. Eine Überzeu- gung, die wir vollinhaltlich teilen! Interessante Impressionen, die uns Erich Mayregger aus seinemTiroler „Interhome“ Refugium, mit Blick auf die wun- dervolle Bergwelt rundum um Innsbruck-Land geschickt hat. Wir hätten gerne mit Dir angestoßen ... Die Costa Sales Crew ist für Euch im Homefffice amWerkeln. Täglich beschäftigen wir uns mit Fragen zumThema Umbuchungen und die vorübergehende Unterbrechung der Costa-Reisesaison. Die aktuells- ten Informationen findet Ihr wie gewohnt auf unserem Costa extra im News-Bereich. Wir freuen uns auch, wenn ihr Euren jeweiligen Gebietsverkaufsleiter persönlich kontaktiert, denn wir sind auch in diesen Zeiten für Euch da und unterstützen Euch, wo und wann immer es geht. Schiff Ahoi und #baldwiederaufsee – wir sind sicher, dass wir unsere gemeinsamen Kunden bald wieder wunderbare Stunden an Bord unserer schönen Schiffe verschaffen werden. Der Krisenstab rund um und mit DERTOUR Austria Geschäfts- führer Gerhard Begher hat perfekt funktioniert. Innerhalb weniger Stunden war das DERTOUR Austria Team am Standort Salzburg auf Homeoffice umgestellt. Die Kommunikation mit den Reisebüromitarbeitern blieb immer aufrecht. „Auch, wenn die Reservierung derzeit telefonisch nicht erreichbar ist, funkti- oniert die Betreuung per Mail einwandfrei“, so Nicole Lechner , Leitung Reservierung DERTOUR Austria. Unterstützen kann man das Team, i ndem man sich viele Informationen auf www. dertouristik.info holt. Das Expedientenportal versorgt den Coun- ter mit allen aktu ellen Vertriebsnews. Das DERTOUR Austria Team befindet sich derzeit zum größten Teil in Kurzarbeit, steht aber im ständigen Kontakt miteinander. „Es ist schön zu sehen bzw. zu hören, dass viele Mitarbeiter von DERTOUR Austria ihre Freizeit auch nutzen, um sich sozial zu engagieren, vom Ein- kaufen gehen für Corona Risikogruppen, bis zur Mitarbeit beim Roten Kreuz. Aber natürlich hoffen wir, dass wir bald wieder das tun, was wir am liebsten und am besten tun: Reisen organisie- ren,“ sagt Gerhard Begher. Wer Fußballreisen liebt, verschiebt – diese Botschaft haben di e Sportreiseprofis von fussballreisen.com aus ihren Homeoffices g eschickt.Wir drücken ganz fest die Daumen, dass wir bald wieder ganz fest die Daumen für unsere Lieblingskicker drücken können. Stadt-Land-Fluss haben wir schon lange nicht mehr gespielt. Danke VIVACruises für diese Inspiration und bis bald in Echt, wenn alles wieder im Fluss ist ...

RkJQdWJsaXNoZXIy MzgxNTI=