Ticketsteuer: Halbierung ab 2018

Die umstrittene Steuer auf Flugtickets wird ab 1. Jänner 2018 halbiert. Das hat der Ministerrat beschlossen. Mit der Verringerung der Abgabe, die die Regierung eigentlich schon voriges Jahr beschließen wollte, sollen der Standort Österreich gestärkt und Jobs gesichert werden. Zudem soll die Verbilligung Konsumenten zugutekommen.

Für Kurzstreckenflüge sind ab kommendem Jahr statt sieben Euro nur mehr 3,50 Euro zu berappen, für Mittelstreckenflüge statt 15 Euro 7,50 Euro und für Langstreckenflüge statt 35 Euro 17,50 Euro.

Die Flugabgabe wurde 2011 eingeführt und 2013 für Kurz- und Mittelstreckenflüge minimal reduziert. Fluggesellschaften haben seit Beginn gegen die Steuer gewettert, weil sie sich im internationalen Wettbewerb benachteiligt sehen. Bisher spülte die Ticketsteuer jährlich rund 100 Mio. Euro in die Staatskasse, den Großteil, rund 50 Mio. Euro, zahlte die Lufthansa-Gruppe mit ihrer Tochter AUA, von NIKI/airberlin kamen etwa 15 Mio. Euro.

(by APA)

Top-News des Tages

traveller 46 | 2017

Titel
DER Touristik

Aktuell
TUI Österreich

Interview
Gottfried Traxler

Special
Phuket

Schulung
DERTOUR Campus

Lade Videos ...