• Mit PONANT auf tropische Expedition <br>  © Ponant – Nathalie Michel

    Mit PONANT auf tropische Expedition
    © Ponant – Nathalie Michel

PONANT: Leinen los für Lateinamerika

Vom Eis der Antarktis zu den Küsten Afrikas, von den großen Flüssen Südamerikas bis ins geheimnisvolle Asien: Im neuen Katalog für die Wintersaison 2018/2019 stellt die französische Kreuzfahrtreederei PONANT verschiedene Reisen auf den sieben Weltmeeren vor.

Insgesamt können die Gäste zwischen 69 unterschiedlichen Routen wählen, darunter 27 Polarexpeditionen und 18 tropische Expeditionen. Mit der Indienststellung der ersten beiden von insgesamt vier Schiffen der neuen Ponant Explorers, der Le Lapérouse und der Le Champlain, ist PONANT ab kommenden Sommer mit insgesamt sieben Schiffen rund um den Globus unterwegs. Weltneuheit bei den neuen Kreuzfahrtyachten: Die multisensorische Underwater Lounge Blue Eye, die sich unterhalb der Wasserlinie befindet. Dank einer neuartigen Video- und Akustikausrüstung haben die Gäste die Möglichkeit, die Unterwasserwelt hautnah zu erleben.

Lateinamerika & Co: Highlights im Winter 2018/2019

PONANT hat 20 unterschiedlichste Routen entwickelt, damit die Reisenden Lateinamerika erkunden können. Denn neben zahlreichen UNESCO-Weltkulturerbestätten bieten die Länder auch zahlreiche Natur-Highlights wie etwa die Ausläufer der Flüsse Amazonas und Orinoco oder die Landespitze von Chile, das Kap Hoorn. So führt die neue Tour „Die Naturwunder des Amazonas“ die Gäste an Bord der Le Champlain noch weiter ins Herz Brasiliens. Gestartet wird in Cayenne in Französisch-Guyana und nach 13 Tagen endet diese tropische Expedition in der Zwei-Millionenstadt Manaus am Zusammenfluss von Amazonas und Rio Negro. Die Kreuzfahrt „Die Juwelen Lateinamerikas“ bringt die Gäste an Bord der Le Soléal im wahrsten Sinne des Wortes zu den schönsten Orten des Kontinents. Mit Start in Puerto Quetzal in Guatemala geht es in 13 Tagen bis nach Callao in Peru. Highlights der Reise: ein Stopp auf der Kokos-Insel vor Costa Rica und die zahlreichen UNESCO-Weltkulturerbestätten wie die historischen Zentren von Quito und Cuenca von Guayaquil aus. 

Preisbeispiele

Die 14tägige Reise „Chilenische Fjorde und Patagonien“ von 7. bis 20. November 2018 mit der L’Austral ab Valparaiso/Chile bis Ushuaia/Argentinien kostet bei Doppelbelegung in einer Deluxe Balkonkabine ab 5.600 Euro* pro Person. 

Die 13tägige Reise „Die Juwelen Mittelamerikas“ von 22. Oktober bis 3. November 2018 mit der Le Soléal ab Puerto Quetzal/Guatemala bis Callao/Peru kostet bei Doppelbelegung in einer Deluxe Balkonkabine ab 4.390 Euro* pro Person.

Die 13tägige Reise „Die Naturwunder des Amazonas“ von 29. März bis 10. April 2019 mit der Le Champlain ab Cayenne/Frz.-Guyana bis Manaus/Brasilien kostet bei Doppelbelegung in einer Prestige Balkonkabine ab 7.540 Euro* pro Person.

* Ab-Preise, pro Person, inklusive Steuern und Hafengebühren. Dieser Preis, der PONANT Bonus, ist ein Frühbucherpreis, der den Gästen den zum Zeitpunkt der Buchung besten Preis garantiert. Bei Buchungsstart sparen die Reisenden mit diesem Bonuspreis bis zu 30 % gegenüber dem Katalogpreis. Mit steigender Auslastung nähert er sich in Fünf-Prozent-Schritten immer weiter dem Katalogpreis an.

Informationen unter www.ponant.com 

Top-News des Tages

traveller 42 | 2017

Titel
Austrian Airlines

Aktuell
ÖVT-Herbsttagung

Interview
Prof. KR Mario Rehulka

BIZmix
Airports

Special
Tschechien

Happy
Studienreise Schweiz

Lade Videos ...