• (c) AUA

    (c) AUA

AUA: 2016 mit 5,1 % mehr Passagieren

Die österreichische Lufthansa-Tochter AUA (Austrian Airlines) hat 2016 weitaus stärker zugelegt als die deutsche Konzernmutter Lufthansa. Von Jänner bis Dezember brachte es die AUA auf ein Passagierplus von 5,1 %. Stärkere Zuwächse gab es in der Lufthansa-Gruppe nur beim Billig-Ableger Eurowings (plus 8,8 %).

Im gesamten Jahr 2016 hat die AUA rund 11,38 Mio. Passagiere befördert. Das waren um 5,1 % oder 547.000 Fluggäste mehr als im Jahr davor. Grund war der stärkere Nachbarschaftsverkehr, also die Strecken zwischen Österreich und Deutschland.

Überaus stark hat sich im Monat Dezember der Passagierverkehr bei der AUA entwickelt: In dem Monat flogen mehr als 800.000 Reisende mit der AUA, ein Zuwachs um 13,2 %.

Die Auslastung der Flüge (Passagierfaktor) lag bei der AUA im Durchschnitt 2016 bei 76,1 Prozent, ein Rückgang um 1,9 Prozentpunkte. Im Dezember waren die Flugzeuge im Schnitt zu 71,6 % ausgelastet, ebenfalls eine leichte Verringerung um 0,7 Prozentpunkte.

Im Jahr 2016 hat die AUA 136.112 Flüge durchgeführt, das waren rund 372 Flüge pro Tag.

Der Lufthansa-Konzern hat bei den Fluggastzahlen 2016 um 1,8 % zugelegt, das reichte nicht, um die Europa-Marktführerschaft zu behalten. Der „Kranich“ musste diesen Titel jetzt an Ryanair abgeben.

Informationen unter www.austrian.com 

(by APA)

Top-News des Tages

traveller 28|29 | 2017

Titel
TUI

Aktuell
Aldiana

Interviews
Walter Negri

Specials
Asien
Japan

Happy
Corps Touristique

Lade Videos ...